Hälfte der Österreicher will weniger Auto fahren

Aufgrund der hohen Spritpreise wollen 51 Prozent der Österreicher in nächster Zeit weniger mit dem Auto fahren. Laut einer Umfrage des Linzer market-Instituts für das Wirtschaftsmagazin "trend" (Dienstagsausgabe) gaben 35 Prozent an, das in den vergangenen Monaten schon umgesetzt zu haben.


Bei den alternativen Fortbewegungsformen zum Auto werden neben Zu-Fuß-Gehen (86 Prozent) und Fahrrad (78 Prozent) auch die öffentlichen Verkehrsmittel besonders stark ins Auge gefasst (73 Prozent) – besonders in den Landeshauptstädten und von älteren Menschen. Dagegen sind Mitfahrgemeinschaften (44 Prozent) und Elektroautos oder -roller (18 Prozent) für weniger als die Hälfte der Befragten eine echte Alternative, wie es in der Vorab-Meldung des Magazins hieß.

  • VIENNA.AT
  • Hälfte der Österreicher will weniger Auto fahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen