Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Habsburg: Begräbnis führt zu Behinderungen

Der Trauerzug für Otto Habsburg führt am Samstag zu Verkehrsbehinderungen.
Der Trauerzug für Otto Habsburg führt am Samstag zu Verkehrsbehinderungen. ©APA
Für den Trauerzug für Otto Habsburg werden am Samstag weite Teile der Wiener Innenstadt für den Verkehr gesperrt. Gegen 19.00 Uhr sollten alle Verkehrsbehinderungen wieder aufgehoben sein.

Am 16. Juli 2011 um 15.00 Uhr beginnt das Requiem anlässlich der Begräbnisfeierlichkeiten von Otto Habsburg im Wiener Stephansdom. Gegen 17.00 Uhr wird sich der Trauerzug aus dem Dom in Richtung Am Graben – Kohlmarkt – Michaelerplatz – Heldenplatz – Burgtor – Ringstraße, entgegen der Fahrtrichtung, – Operngasse – Albertinaplatz – Tegetthoffstraße bis zum Neuen Markt – Kapuzinergruft bewegen. Das Ende der Beisetzung ist für 19.00 Uhr geplant.

Ringstraße anlässlich des Beisetzung von Otto Habsburg gesperrt

Die Ringstraße wird ab 17.30 Uhr ab dem Schwarzenbergplatz für den Trauerzug für Otto Habsburg gesperrt. Situationsbedingt kann die Sperre der Ringstraße auch zu einem früheren Zeitpunkt veranlasst werden. Hinsichtlich der Einschränkungen im Bereich der öffentlichen Verkehrsmittel informiert sie die Fahrgastinformation der Wiener Linien unter der Telefonnummer 01/7909 DW 100.

(APA/red)

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Habsburg: Begräbnis führt zu Behinderungen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen