Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Günter Pirker wird steirischer SPÖ-Landesgeschäftsführer

Der neue steirische Landesgeschäftsführer Günter Pirker wurde vom Parteivorstand einstimmig bestätigt, so LHStv. Michael Schickhofer am Montag bei der Präsentation Pirkers in der Grazer Parteizentrale. Pirker war für die Kampagnenplanung von fünf Gemeinderatswahlen zuständig und zuletzt Interims-Geschäftsführer. Als Stellvertreter holte er LAbg. Wolfgang Moitzi, mit dem er sich die Aufgaben teilt.

Landesvorsitzender Schickhofer sagte, Pirker werde in enger Abstimmung mit dem Landtagsklub arbeiten: “Pirker bildet den Wahlkampfmotor, es gilt, alle SPÖ-Teile zu einer starker Wahlbewegung zusammen zu bringen. Wir werden gemeinsam kämpfen und gewinnen.” Es stünden große Herausforderungen bevor, mit Digitalisierung, Klimaschutz, Jobschaffung und Wahlgängen wie GR- und Landtagswahl 2020: “Ihm ist das gleiche wichtig wie mir”, sagte Schickhofer.

Pirker selbst sagte, die Wahlvorbereitung und “das Strategische” sei seine Aufgabe. Bei den Gemeinderatswahlen gehe es darum, die rund 7.000 möglichen Kandidaten so zu begeistern, dass sie sagten: “Ich gehe auf eine Liste.” Es sei dies ja sozusagen auch eine Personalrekrutierung. Wolfgang Moitzi werde sich mehr um die Inhalte kümmern: “Ich bin im Büro, und er ist jünger, er fahrt aus”, scherzte Pirker.

Moitzi sagte, er sei am Wochenende gefragt worden, ob er auch Verantwortung übernehmen wolle. Er habe noch überlegt und dann zugesagt: “Es ist extrem herausfordernd, aber mit diesem Team haben wir beste Voraussetzungen, die SPÖ wieder zu einer stolzen Partei zu machen. Wir haben die SPÖ als Mitmachpartei positioniert, mit neuem Programm, nicht nur als zahlende Mitglieder. Wir sind offen für Leute, die inhaltlich andocken und mitdiskutieren wollen. Wer etwas zum positiven in der Steiermark verändern möchte, müsste bei uns mitarbeiten”, so Moitzi.

Pirker ist am 10. August 1958 geboren und hat als Kinderfreunde-Funktionär und Gemeinderat im obersteirischen Fohnsdorf politisch begonnen. Von 2004 bis 2018 fungierte er als Landesgeschäftsführer des Gemeindevertreterverbandes (GVV), das bleibt er nach eigenen Angaben auch. Er war von 1995 bis 2015 für die Kampagnenplanung und die Städtebetreuung zu den GR-Wahlen in der Steiermark zuständig. Für die SPÖ Steiermark hat er im Projekt Parteireform und Planung und Umsetzung der Gemeindefusionen gearbeitet.

Wolfgang Moitzi ist am 1. August 1984 geboren und hat sich über den GVV und die SJ nach oben gearbeitet. Von 2007 bis 2014 war er Vorsitzender der SJ Österreich, von 2005 bis 2009 Landeschef. Er hat an der Grazer Uni Jus studiert und die HTBL in Kapfenberg im Fach Elektrotechnik absolviert. Seit 2012 ist er im obersteirischen Spielberg Gemeinderat, seit September 2018 ist er Landtagsabgeordneter – er folgte im Landtag dem mittlerweile als Bundesgeschäftsführer abgelösten Max Lercher nach.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Günter Pirker wird steirischer SPÖ-Landesgeschäftsführer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen