Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grüne schließen Preiserhöhung für Fahrscheine der Wiener Linien aus

2013 sollen die Preise für Fahrscheine der Wiener Linien nicht erhöht werden.
2013 sollen die Preise für Fahrscheine der Wiener Linien nicht erhöht werden. ©Wiener Linien
Die Ticketpreise der Wiener Linien werden 2013 nicht erhöht, so David Ellensohn von den Grünen. Nachdem die letzte Tarifreform im Mai 2012 stattfand, wäre eine "Verteuerung im Jahr 2013 auch eine Unverschämtheit", so die FPÖ.
Neuer Fahrgastrekord 2012
So wenig Schwarzfahrer wie noch nie
Alte Fahrscheine umtauschen
Neue Preise seit Mai 2012

Die Öffi-Tarifreform, gültig seit Mai 2012, und insbesondere die Verbilligung der Jahreskarte haben den Verkehrsbetrieben im Vorjahr einen Fahrgastrekord von mehr als 900 Mio. Passagieren beschert. Gleichzeitig benötigten die Verkehrsbetriebe zwecks Abdeckung der Mehrkosten durch höheren Verschleiß, gestiegene Energiekosten und mehr Serviceaufwand eine Extra-Finanzspritze von 30 Mio. Euro seitens der Stadt. Finanzstadträtin Renate Brauner hatte sich bei der Präsentation der Zahlen am Dienstag nicht festlegen wollen, ob dies zu höheren Ticketpreisen noch im heurigen Jahr führen könnte. Sie betonte lediglich, die 365-Euro-Jahreskarte als “Landmark” beibehalten zu wollen. (APA/ Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Grüne schließen Preiserhöhung für Fahrscheine der Wiener Linien aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen