Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten in Wien, Graz und Linz

Groß-Razzia gegen Jihadisten in Wien, Linz und Graz
Groß-Razzia gegen Jihadisten in Wien, Linz und Graz ©APA (Sujet)
Die österreichische Polizei führt seit den frühen Morgenstunden des Freitags eine Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten in Wien, Graz und Linz durch.

Seit den frühen Morgenstunden läuft in Wien, Graz und Linz eine groß angelegte Polizeiaktion gegen mutmaßliche Jihadisten.

Großrazzia gegen Islamisten

Zahlreiche Wohnungen, Gebetsräume und Moscheen wurden laut einer internen Mitarbeiterinformation des Innenministeriums, die der APA vorliegt, durchsucht. Zahlreiche Haftbefehle wurden erlassen, wie “Kronen Zeitung” und “Österreich” in ihren Online-Ausgaben berichtet hatten. Bei der Großrazzia der Polizei gegen radikale Islamisten sollen knapp 500 Beamte beteiligt sein.

Hassprediger als Hauptverdächtiger

Als Hauptverdächtiger gilt ein Hassprediger bosnischer Herkunft. Zahlreiche Hausdurchsuchungen wurden im Rahmen der Aktion, die seit 4.00 Uhr früh läuft, durchgeführt und knapp 20 Haftbefehle erteilt, hieß es. Grundlage für das Einschreiten der Polizei waren laut der internen Mitarbeiterinformation des Innenministeriums Ermittlungsergebnisse des Verfassungsschutzes. Demnach habe sich der dringende Verdacht gegen mehrere Personen erhärtetet, dass sie junge Muslime radikalisieren, für die Teilnahme an terroristischen Kampfhandlungen in Syrien anwerben und in das Kriegsgebiet entsenden.

An der Aktion waren Einsatzkräfte aus der Steiermark, Wien, Oberösterreich, Kärnten, Salzburg, dem Burgenland und Niederösterreich beteiligt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten in Wien, Graz und Linz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen