Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten: 13 Personen festgenommen

Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten in Wien, Graz und Linz
Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten in Wien, Graz und Linz ©BPD Wien (Sujet)
In Wien, Graz und Linz hat die österreichische Polizei am Freitag, dem 28. November Großrazzien in Wohnungen, Moscheen und Gebetshäuser durchgeführt. Dabei wurden 13 Personen festgenommen.
Polizei führt Großrazzia durch

Im Zuge der Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten sind am Freitag 13 Personen festgenommen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Graz in einer Aussendung mit.

Großrazzia in Teilen Österreichs

Zahlreiche Wohnräumlichkeiten und Fahrzeuge in der Steiermark und in Wien seien durchsucht und 16 Personen in der Steiermark, Wien und Oberösterreich zur Einvernahme vorgeführt worden. Bei den Hausdurchsuchungen wurden laut Staatsanwaltschaft unter anderem terroristisches Propagandamaterial, elektronische Datenträger, Bargeld und eine verbotene Waffe (Schlagring) beschlagnahmt.

Hassprediger als Hauptverdächtiger

Als Hauptverdächtiger gilt mittlerweile ein Hassprediger bosnischer Herkunft. Grundlage für das Einschreiten der Polizei waren laut der internen Mitarbeiterinformation des Innenministeriums Ermittlungsergebnisse des Verfassungsschutzes. Demnach habe sich der dringende Verdacht gegen mehrere Personen erhärtetet, dass sie junge Muslime radikalisieren, für die Teilnahme an terroristischen Kampfhandlungen in Syrien anwerben und in das Kriegsgebiet entsenden.

Weitere Details zur Großrazzia

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Graz, unter deren Führung die Polizeioperation lief, wurden 16 Personen in der Steiermark, Wien und Oberösterreich zur Einvernahme vorgeführt. Bei den Hausdurchsuchungen seien unter anderem terroristisches Propagandamaterial, elektronische Datenträger, Bargeld und ein Schlagring beschlagnahmt worden. In dem Ermittlungsverfahren gehe es um den Verdacht der Mitgliedschaft in terroristischen Vereinigungen “im Zusammenhang mit der Rekrutierung junger Menschen für den syrischen Bürgerkrieg”.

An der Aktion waren rund 900 Einsatzkräfte aus der Steiermark, Wien, Oberösterreich, Kärnten, Salzburg, dem Burgenland und Niederösterreich beteiligt.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten: 13 Personen festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen