Großes Treffen der Drehorgel-Musikanten

&copy APA
&copy APA
In Favoriten findet von Freitag, 9. September, bis Sonntag, 11. September, das traditionsreiche "Internationale Drehorgel-Treffen (MEMUSI)" im "Böhmischen Prater" statt.

An dieser Zusammenkunft der Drehorgel-Spieler nehmen rund 50 Musikanten aus Österreich und sechs anderen Nationen teil. Am Freitag, 9. September, bleiben die sorgfältig restaurierten Drehorgeln stumm und deren stolze Eigner fachsimpeln im “Böhmischen Prater”. Aufgespielt wird am Samstag, 10. September, an mehreren Orten in der Fußgängerzone Favoriten (8 bis 12 Uhr: Reumannplatz bis Keplerplatz) und im “Böhmischen Prater” (14 bis 18 Uhr: Wien 10., Laaer Wald). Mit anrührenden Drehorgel-Klängen umrahmen die Musiker am Sonntag, 11. September, einen Ökumenischen Gottesdienst auf dem Tivoli-Platz im “Böhmischen Prater” (ab 10.30 Uhr) und treten danach zwischen 14 und 18 Uhr im gesamten Prater-Areal auf. Auskunft: Telefon: 688 13 49 (“Kulturverband Böhmischer Prater-Tivoli”).


Organisiert wird dieses Treffen der Drehorgel-Musikanten durch den “Kulturverband Böhmischer Prater-Tivoli (Club Monte Laa)”. Die heurige Veranstaltung soll an den Initiator der Drehorgel-Tage, Otto Geißler, erinnern. Der Begründer des alljährlichen MEMUSI-Festivals ist vor 10 Jahren verstorben. Der Name MEMUSI steht für “Mechanische Musik”. Nach Aussagen der Veranstalter treten in Favoriten Sänger, Puppenspieler, Moritaten- Erzähler sowie Stelzengeher auf. Die “Werkelmänner” und “Werkelfrauen” stammen aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn, Polen, Holland und Belgien.

  • VIENNA.AT
  • Wien - 10. Bezirk
  • Großes Treffen der Drehorgel-Musikanten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen