AA

Grammy-Verleihungen 2013: Das sind die Nominierten

Jay-Z gilt als einer der großen Favoriten bei den Grammys 2013.
Jay-Z gilt als einer der großen Favoriten bei den Grammys 2013. ©EPA
Jay- Z  und Kanye West wurden am Mittwoch mit gleich sechs Grammy-Nominierungen bedacht. Die beiden wurden für ihre Kollaboration 'Watch the Throne' nominiert. Welche Künstler noch nominiert wurden, erfahren Sie hier.

Für Jay-Z gab es noch Nominierungen für seine Zusammenarbeit bei ‘I Do’ und ‘Talk That Talk’ mit Rihanna, während West für seinen Song ‘Mercy’ punkten könnte.

Die Folk-Rockband Mumford & Sons bekam ebenfalls sechs Nominierungen und kann sich Hoffnungen machen, dass ihr ‘Babel’ als bestes Album gewinnt. Superstar Rihanna wurde für ‘Talk That Talk’, ‘We Found Love’ und ‘Where Have You Been’ bedacht und zwar in den Kategorien Beste Rap/Gesang-Kollaboration, Bestes Musikvideo und Beste Pop-Sololeistung.

Rapper LL Cool J und Teenie-Idol Taylor Swift führten gestern durch das Nominierungskonzert, bei dem unter anderem Maroon 5 auftraten. Swift kann sich Hoffnungen machen, drei Grammys, unter anderem für ihren Song ‘We Are Never Going Back Together’, zu gewinnen. Newcomerin Carly Rae Jepsen könnte für ‘Call Me Maybe’ gleich zwei Grammys bekommen.

Die Grammy-Verleihung findet am 10. Februar in Los Angeles statt.

Grammys 2013 – die Nominierten:

Bestes Album:

The Black Keys – El Camino

FUN. – Some Nights

Mumford & Sons – Babel

Frank Ocean – Channel Orange

Jack White – Blunderbuss

Platte des Jahres:

The Black Keys – Lonely Boy

Kelly Clarkson – Stronger (What Doesn’t Kill You)

FUN. featuring Janelle Monáe – We Are Young

Gotye Featuring Kimbra – Somebody That I Used To Know

Frank Ocean – Thinkin Bout You

Taylor Swift – We Are Never Getting Back Together

Beste neue Künstler:

Alabama Shakes

FUN.

Hunter Hayes

The Lumineers

Frank Ocean

Song des Jahres:

Ed Sheeran – The A Tema

Miguel Pimentel – Adorn

Carly Rae Jepsen – Call Me Maybe

Kelly Clarkson – Stronger (What Doesn’t Kill You)

Bestes Rock-Album:

The Black Keys – El Camino

Coldplay – Mylo Xyloto

Muse – The 2nd Law

Bruce Springsteen – Wrecking Ball

Jack White – Blunderbuss

Bestes Country-Album:

Zac Brown Band – Uncaged

Hunter Hayes – Hunter Hayes

Jamey Johnson – Living For A Song:  A Tribute to Hank Cochran

Miranda Lambert – Four The Record

The Time Jumpers – The Time Jumpes

(Cover Media)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Grammy-Verleihungen 2013: Das sind die Nominierten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen