Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Golden Globes: Atem des Himmels nicht nominiert

Die zwei österreichischen Golden-Globes-Einreichungen für den besten fremdsprachigen Film haben es nicht auf die begehrte Liste der Nominierten geschafft. Sowohl "La Pivellina" von Rainer Frimmel und Tizza Covi als auch "Atem des Himmels" von Reinhold Bilgeri hatten auf Nominierungen gehofft.
Trailer zum Film
Der große Premierenabend
Dreharbeiten für Film
67. Golden Globes-Gala in Los Angeles
Reinhold Bilgeri bei der Premiere
Bilgeri-Film für Golden Globe eingereicht

Der unter Beteiligung des ORF entstandene TV-Vierteiler “Die Säulen der Erde” nach einem Roman von Ken Follett ist hingegen als beste TV-Produktion nominiert worden.

Das Mittelalter-TV-Event ist eine internationale Koproduktion von Tandem Communications und Scott Free Television unter Beteiligung von ORF und Sat.1. Unter der Regie von Sergio Mimica-Gezzan wurde in Budapest, Wien und Niederösterreich gedreht, im November wurden die vier Folgen im ORF ausgestrahlt. Golden-Globe-Gewinner Ian McShane und die Schauspielerin Hayley Atwell wurden jeweils für ihre Rollen in der TV-Produktion als bester Schauspieler bzw. beste Schauspielerin nominiert.

Unter den Nominierungen für den besten Fernsehfilm bzw. die beste TV-Mini-Serie findet sich außerdem Olivier Assayas’ Epos “Carlos – Der Schakal”, in dem auch die österreichische Schauspielerin Nora von Waldstätten mitwirkt. Der Film tritt nicht nur gegen das erst kürzlich auf ORF ausgestrahlte TV-Spektakel “Die Säulen der Erde”, sondern auch gegen die zehnteilige Miniserie “The Pacific”, das Biopic “Temple Grandin” und “You Don’t Know Jack” (mit Al Pacino als “Sterbehelfer” und Pathologe Jack Kevorkian) an.

Unter den Nominierten für den besten fremdsprachigen Film finden sich gleich mehrere starbesetzte Streifen: Im französischen Film “Das Konzert” (Radu Mihaileanu) ist Melanie Laurent zu sehen, Javier Bardem spielt im spanisch/mexikanischen Streifen “Biutiful” (Alejandro Gonzalez Inarritu). Tilda Swinton wiederum erlebt eine tragische Liebesgeschichte in der italienischen Produktion “Lo sono l’amore/I Am Love” von Luca Guadagnino. Ebenfalls nominiert sind die dänische Produktion “In a better world” von Susanne Bier und der russische Film “The Edge” von Alexey Uchitel.

Die seit 1944 vergebenen Golden Globe Awards gelten als die wichtigsten Filmpreise nach den Oscars. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von 84 internationalen Journalisten, die “Hollywood Foreign Press Association”. Die Trophäen in Form einer Weltkugel gelten als wichtige Wegweiser für mögliche Oscar-Favoriten. Die Verleihungszeremonie findet traditionell bei einem Gala-Dinner statt, diesmal am 16. Jänner. Der britische Komiker Ricky Gervais steht bereits zum zweiten Mal als Moderator auf der Bühne.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Golden Globes: Atem des Himmels nicht nominiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen