"Gib ma tausend Euro": Fahndung nach Raubüberfall mit Messer auf Tankstelle in NÖ

Am Mittwoch kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in NÖ. Der Täter konnte mit Bargeld in unbekannter Höhe flüchten. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Gesuchten.

Ein bisher unbekannter Täter betrat am 25. April 2018, gegen 22.00 Uhr eine Tankstelle auf der Mariazellerstraße im Stadtgebiet von St. Pölten, nahm eine Getränkedose und ging damit zur Kasse.

Als der 20-jährige Angestellte den Kaufpreis kassieren wollte wurde er von dem unbekannten Täter mit einem Messer bedroht und mit den Worten „Gib ma tausend Euro“ aufgefordert Bargeld herauszugeben.

Raubüberfall auf Tankstelle in St. Pölten: Polizei fahndet nach Täter

Der Bedienstete übergab dem unbekannten Täter Bargeld in derzeit nicht bekannter Höhe. Daraufhin lief der Täter in Richtung Ausgang und flüchtete zu Fuß in Richtung Europaplatz bzw. Maria-Theresien-Straße. Eine sofortige Fahndung verlief negativ.

Täterbeschreibung: Mann, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß, schlanke Statur, kurze braune Haare. Der unbekannte Täter war bekleidet mit einem violetten Hemd, einer kurzen schwarzen Hose mit weißen Streifen, grauen Schuhen und schwarzen Socken. Der Täter sprach mit leicht ausländischem Akzent.

Hinweis werden an das Stadtpolizeikommando St. Pölten, Kriminalreferat, unter Telefonnummer 059133-35-3333, erbeten.

UPDATE am 27. April 2018: Der Mann wurde laut Polizei gefasst.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Gib ma tausend Euro": Fahndung nach Raubüberfall mit Messer auf Tankstelle in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen