Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gewaltvideo: 15-jähriges Opfer der Attacke laut Anwältin "traumatisiert"

Die renommierte Anwältin Astrid Wagner fungiert als Rechtsvertreterin der 15-Jährigen
Die renommierte Anwältin Astrid Wagner fungiert als Rechtsvertreterin der 15-Jährigen ©APA/HANS KLAUS TECHT
Jenes 15-jährige Mädchen, die nahe dem Donauzentrum in Wien-Donaustadt von mehreren Jugendlichen brutal geschlagen, beschimpft und mit einem Video von der Tat auf Facebook verhöhnt wurde, ist laut ihrer Anwältin Astrid Wagner "traumatisiert".
Gewaltvideo ist offline
Hauptverdächtige in Haft
Verdächtige ausgeforscht
Video auf Facebook
Einvernahme der Prügler
Expertin zum Thema

“Ich werde schauen, dass sie therapeutische Hilfe bekommt”, sagte Rechtsvertreterin Astrid Wagner am Dienstagabend. Das Mädchen habe bei der Attacke, die sich in der Vorwoche ereignete, eine schwere Verletzung erlitten und dabei auch einen Zahn verloren, erläuterte Wagner.

Gewaltvideo: Verletzte 15-Jährige wird Schmerzensgeld fordern

Sie werde jedenfalls Schmerzensgeld beantragen. Die 15-jährige Niederösterreicherin musste nach einem Kieferbruch operiert werden, hatte die Polizei zuvor mitgeteilt.

Die mutmaßliche Haupttäterin wurde inzwischen festgenommen. Sie wird in zwei weiteren Fällen von Körperverletzung verdächtigt. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten beantragte die Verhängung der Untersuchungshaft für die ebenfalls 15-Jährige. Die Entscheidung darüber war noch ausständig.

>>15-Jährige verprügelt: Gewaltvideo nicht mehr auf Facebook abrufbar

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 22. Bezirk
  • Gewaltvideo: 15-jähriges Opfer der Attacke laut Anwältin "traumatisiert"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen