"Gemeinden vor vollendete Tatsachen gestellt"

Bizau, Mellau, Schoppernau - Verärgert zeigt sich der Bregenzerwälder ÖVP-LAbg. und Bizauer Bgm. Josef Moosbrugger über die angekündigten Postamtsschließungen in Mellau und Schoppernau.

„Die Art und Weise, wie die Gemeinden vor vollendete Tatsachen gestellt werden, ist auf keinen Fall tolerierbar. Wenn es klare Berechnungen über die Wirtschaftlichkeit von den Postämtern gibt, müssen diese endlich auf den Tisch,“ fordert Moosbrugger.

„Es kann auch nicht sein, dass das Unternehmen an der Börse Gewinne auf Kosten des ländlichen Raumes macht. Der betriebswirtschaftliche Erfolg sollte nicht an der kleinsten Einheit gemessen werden,“ so Moosbrugger.

„Die Nahversorgung im Postdienst muss auf jeden Fall erhalten bleiben. Das ist unser klares politisches Ziel. Die Post-AG wäre deshalb gut beraten, zuerst seriöse Gespräche zu führen und Schließungsankündigungen keinen Vorschub zu leisten,“ so Moosbrugger abschließend. (Quelle: ÖVP-Aussendung)

  • VIENNA.AT
  • Bizau
  • "Gemeinden vor vollendete Tatsachen gestellt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen