Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gefährliche Ladung auf der S1

Am 28. Jänner 2007 wurde ein auf der S1 in Wien Favoriten fahrendes Sattelkraftfahrzeug von Beamten der Landesverkehrsabteilung angehalten und einer Gefahrgutkontrolle unterzogen.

Dabei wurde festgestellt, dass das Fahrzeug mit 128 Fässern mit hochentzündlichem Inhalt beladen, jedoch keines der Behältnisse entsprechend gekennzeichnet war. Weiters waren die Fässer teilweise nicht verschlossen, sodass der Inhalt austreten konnte.

Es ist davon auszugehen, dass schon eine geringe Wärmeeinwirkung gereicht hätte, um die Ladung zu entzünden. Durch die Nichtkennzeichnung der Fässer wäre eine rasche und geeignete Brandbekämpfung äußerst schwierig geworden.

Um die Gefahrenquelle möglichst schnell aus dem Straßenverkehr zu bringen, wurde der Sattelschlepper zu einem nahe gelegenen Entsorgungsbetrieb gelotst.

Gegen den Lenker des Fahrzeuges sowie den Betrieb, der den Fahrer mit Ladung entsandte, wurde Anzeige erstattet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Gefährliche Ladung auf der S1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen