Gefährliches Manöver

Weil er einem Hasen ausweichen wollte, ist ein Autofahrer zwischen Koblach und Rankweil verunglückt. Im Bereich der Kriegerbrücke prallte der Wagen gegen das Brückengeländer.

Der Mann kam bei diesem AUsweichmanöver ins
Schleudern und stieß in der Folge gegen das linksseitige Brückengeländer.
Der Pkw überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach zum Stillstand. Der
Lenker blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.
Der Fahrer blieb unverletzt.

Schnepfau
Weniger Glück hatte ein Autofahrer in Schnepfau, der gestern morgen gegen 6 Uhr verunglückte. Kurz vor dem Schnepfauer Tunnel kam der Pkw-Lenker in einer starken Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Baum. Der Pkw-Lenker zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste von der Feuerwehr mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen werden.


Fahrzeugbrand auf der A14

Am Sonntag gegen 16.00 Uhr geriet ein Motorrad während der Fahrt auf der
Rheintalautobahn auf Grund eines Motorschadens auf Höhe des KM 15,3 in
Brand. Der Lenker lenkte das Motorrad auf eine angrenzende Wiese und konnte
den Brand unter Mithilfe einer zufällig vorbeikommenden
Gendarmeriepatrouille mit Hand-Feuerlöschern löschen.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Gefährliches Manöver
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.