Gefälschte Tickets für den Song Contest 2015 kosten bis zu 2.500 Euro

Am ersten Vorverkaufstag warteten viele Ticketkäufer vor der Stadthalle in Wien.
Am ersten Vorverkaufstag warteten viele Ticketkäufer vor der Stadthalle in Wien. ©APA
Bis zu 2.500 Euro kosten Tickets für den Eurovision Song Contest, die über einen Online-Kartenverkauf aus der Schweiz verkauft werden. Bei diesen Eintrittskarten handelt es sich jedoch vermutlich um Fälschungen.
Warnung vor Schwarzmarkt-Tickets
Was kosten offizielle Tickets?

Die Preise für offizielle Tickets für den Eurovision Song Contest liegen je nach Termin und Kategorie zwischen 14 und 390 Euro. Vertrieben werden diese über Oeticket, bzw. sind direkt über die Wiener Stadthalle erhältlich. Bei allen anderen Anbietern muss man davon ausgehen, dass es sich entweder um Schwarzmarkt-Karten oder Fälschungen handelt.

Tickets für den ESC noch gar nicht gedruckt

Im Dezember 2014 und im Jänner 2015 gab es bereits die Möglichkeit, Tickets für die neun ESC-Shows zu kaufen. Wer eine Karte ergattern konnte, hat diese jedoch nicht ausgehändigt bekommen, sondern lediglich eine Kaufbestätigung erhalten. Die Tickets für den Song Contest sind noch gar nicht gedruckt worden und werden erst kurz vor dem Bewerb per Post an die Käufer verschickt. Mit dieser Vorgehensweise wollte man Verkäufen auf dem Schwarzmarkt entgegenwirken.

Gefälschte Karten im Internet zu hohen Preisen

Auf der Website viagogo.at, die laut Impressum ihren Sitz in der Schweiz hat, werden Song Contest-Tickets für sämtliche Shows angeboten. Auch für das Finale. Die Preise reichen bis zu 2.500 Euro (inklusive “Restaurantpaket” und “VIP-Pass”) – ein teurer Spaß, wenn man mit einer solchen Karte am 23. Mai 2015 vor der Wiener Stadthalle steht, und einem der Eintritt verwehrt bleibt.

Folgendes Statement hat die Ticket-Plattform viagogo.at gegenüber VIENNA.at abgegeben: „Die Tickets für den Eurovision Song Contest, die auf viagogo angeboten werden, sind alle mit einer Garantie versehen. Manchmal stellen Personen Tickets auf unsere Plattform, die sie noch nicht physisch haben, von denen sie aber wissen, dass sie sie bekommen werden. Das betrifft vor allem Unternehmen und Personen, die in die Ausrichtung des Events involviert sind.“

Gibt es noch Tickets für den Song Contest?

Am Montag, den 8. Februar 2015 (Stand 15.30 Uhr) waren über die offiziellen Verkaufsstellen noch Tickets für folgende Shows erhältlich:

  • Jury-Show Semifinale I am 18. Mai
  • Family Show Semifinale I am 19. Mai
  • TV-Show Semifinale I am 19. Mai (nur mehr wenige Stehplatzkarten)
  • Jury-Show Semifinale II am 20. Mai
  • Family-Show Semifinale II am 21. Mai

Da in der zweiten Verkaufswelle nur Karten für die Semifinal-Shows erhältlich waren, wird es bei einem der weiteren Vorverkaufstermine auch Tickets für das Finale geben.

Hier finden Sie alle Infos rund um den Eurovision Song Contest 2015.

(SVA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gefälschte Tickets für den Song Contest 2015 kosten bis zu 2.500 Euro
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.