Fünf Überfälle auf Wettbüros und Tankstellen in Wien und NÖ geklärt

Ibrahim A. und der ebenfalls noch flüchtige Alpaslan E., werden mit EU-Haftbefehl gesucht.
Ibrahim A. und der ebenfalls noch flüchtige Alpaslan E., werden mit EU-Haftbefehl gesucht. ©LPD NÖ
Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) Niederösterreich haben fünf Überfälle auf Wettbüros und Tankstellen in Wien und Niederösterreich geklärt, die von Ende Juni bis Mitte August verübt wurden. Ein Quintett ist ausgeforscht worden, drei Beschuldigte sind in Haft. Einem weiteren Verdächtigen gelang die Flucht aus einer Zelle des LKA in St. Pölten.

Der Flüchtige wird nun ebenso per EU-Haftbefehl gesucht wie ein fünfter Mann, berichtete die Landespolizeidirektion am Freitag.

Den Beschuldigten werden Überfälle auf eine Tankstelle in Wien-Leopoldstadt (28. Juni), auf Wettbüros in Strasshof a.d. Nordbahn im Bezirk Gänserndorf (29. Juni), in Wien-Brigittenau (15. Juli) und Gänserndorf (31. Juli) sowie auf eine weitere Tankstelle in Wien-Döbling (14. August) zur Last gelegt. Die Männer sollen außerdem Einbruchsdiebstähle in Firmen und Geschäfte in Niederösterreich und Wien verübt haben. Diesbezüglich sind noch Erhebungen im Gang.

Überfälle in Wien und NÖ: Drogen finanziert

Bei den Raubüberfällen waren die Täter großteils maskiert und mit Pistolen und einer Machete bewaffnet. Sie gingen laut Polizei “äußerst brutal vor” und schlugen teilweise auf die Opfer ein, die Tresore bzw. Kassen öffnen mussten. Überdies wurden Angestellte und anwesende Kunden in diverse Nebenräume eingesperrt. Mit der Beute finanzierten die Männer den Ermittlungen zufolge ihren Lebensunterhalt und den Ankauf von Drogen.

Bei den inzwischen in der Justizanstalt Korneuburg in Haft befindlichen Verdächtigen handelt es sich um zwei österreichische Staatsbürger (24 und 25) und einen Italiener (38). Türkischer Staatsbürger ist jener Mann (25), dem am Mittwoch aufgrund eines technischen Mangels die Flucht aus einer Zelle beim LKA gelang. Ebenfalls per EU-Haftbefehl gesucht wird ein 25-jähriger österreichischer Staatsbürger.

Die Verdächtigen zeigten sich laut LKA geständig. Der inhaftierte 25-Jährige soll lediglich als Beitragstäter fungiert haben und an den Überfällen nicht unmittelbar beteiligt gewesen sein. Bei Hausdurchsuchungen in Wien und Niederösterreich wurden Tatwaffen und -kleidung, Maskierungen, Teile der Raubbeute sowie diverse Suchtmittel sichergestellt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fünf Überfälle auf Wettbüros und Tankstellen in Wien und NÖ geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen