Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frühstücken in Wien: Den Brunch mit der Arbeit verbinden

Frühstück und Arbeit lassen sich in manchen Lokalen bestens verbinden
Frühstück und Arbeit lassen sich in manchen Lokalen bestens verbinden ©Bilderbox (Sujet)
Nicht immer bleibt einem die Zeit für das ausgiebige Frühstück oder den Brunch. VIENNA.AT hat sich daher auf die Suche nach Lokalen gemacht, wo man neben genießen auch arbeiten kann.
Lokale in Wien
Der Weg zum Lokal

Ganz Wien ist im Frühstücks-Fieber und nimmt sich ausgiebig Zeit, um unter der Woche oder am Wochenende in aller Ruhe zu genießen. Doch bei so manchen tickt innerlich eine Uhr und die Arbeit ruft.

Brunch und Arbeiten in Wien

Es gibt Lokale in Wien, in welchen man Arbeiten und Essen verbinden kann. Wer also nicht auf den Brunch und das Frühstück verzichten möchte, wenn ihn die Arbeit an den Laptop fesselt, der sollte jetzt aufpassen. VIENNA.AT hat Lokale gefunden, die Wireless Lan anbieten und es somit möglich machen, die Arbeit mit an den Frühstückstisch zu nehmen.

Latte Grande

Die Reise durch die Frühstücksszene beginnt heute im 18. Bezirk im Latte Grande: Direkt am Döblinger Gürtel, gegenüber der Stadtbahnbögen kann man Frühstück mit Arbeit verbinden (muss man aber nicht). Das Frühstück gibt es täglich bis 15.00 Uhr, es kostet von  6,20 Euro aufwärts. Von Montag bis Freitag von 8.00 bis 11.00 Uhr wird ein “All you can eat” Frühstücksbuffet geboten. Dabei gibt es einige schmackhafte Angebote – von Bacon & Eggs, Schafskäse im Speckmantel und Paprika-Frittata bis hin zu Hashbrowns. Am Wochenende kann man hier ab 11,90 Euro den Brunch genießen – ebenfalls einen Besuch wert.

Cafe Wortner

Im Cafe Wortner kann man arbeiten und genießen. Das Frühstück gibt es unter der Woche bis 11.00 Uhr und am Wochenende bis 14.00 Uhr. Es gibt für den kleinen und großen Hunger etwas: Müsli, Joghurt, Obst, Vollkornbrot, Käse, Wurst, Marmeladen und vieles mehr findet sich auf der Speisekarte. Kostenpunkt: zwischen 4,40 Euro und 10 Euro pro Frühstück.

news café

Das news café befindet sich im 15. Bezirk und eignet sich auch, um dort zu arbeiten. Fühstück wird täglich von 07.00 bis 14.00 Uhr serviert und kostet um die 6,90 Euro (Heißgetränk inklusive). Dabei werden verschiedenen Variationen angeboten: Diverse Eiergerichte, Italienisches Frühstück, American Breakfast, News Frühstück und vieles mehr. Ein Besuch zahlt sich aus.

yamm!

Im 1. Bezirk findet sich das yamm!. Auch hier gibt es W-Lan für alle Besucher. Das Frühstück gibt es von 8.00 bis 11.00 Uhr, am Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr und am Sonntag bis 17.00 Uhr. Gleich wie beim Mittagessen, setzt man hier auch beim Frühstück auf Vegetarisch. Von Rohkost- und Tofuvariationen, bis hin zu Joghurts und Müslis gibt es hier reichlich Auswahl. Kostenpunkt: Ab 4,90 Euro aufwärts.

blueorange

Im blueorange im 4. Bezirk lässt Amerika grüßen. Bagels, Muffins, Ben & Jerry’s so weit das Auge reicht. Für jene, die nur Frühstück holen und in der Arbeit essen möchten: es gibt hier alles auch “to go”. Das Frühstück gibt es bis 21.00 Uhr und es kostet ab 4,70 Euro aufwärts. Die Karte bietet dabei nicht nur Frühstücksvariationen, sondern auch verschiedenen Bagels, Sandwiches, Waffeln und Wurst- oder Käseteller.

Wenn es die Familie und die Freunde also zulassen, dass Sie ihre Arbeit mitbringen, dann wünscht Ihnen VIENNA.AT auch diese Woche wieder einen guten Appetit und einen angenehmen Aufenthalt in den genannten Lokalen. Weitere Tipps für Frühstücks- und Brunchlokale finden Sie in unserer Auflistung Frühstücken in Wien.
(NTA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Frühstücken in Wien: Den Brunch mit der Arbeit verbinden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen