Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frühjahrsputz in Wien

Am Frühjahrsputz der Stadt Wien wird sich auch Umweltstadträtin Ulli Sima beteiligen.
Am Frühjahrsputz der Stadt Wien wird sich auch Umweltstadträtin Ulli Sima beteiligen. ©Schaub-Walzer/PID
Unter dem Motto "Wien putzt sich heraus! Mach mit!" findet von 2. bis 15. Mai der 6. große Frühjahrsputz der Stadt Wien statt. Freiwillige werden von der MA 48 ausgerüstet.

Bereits zum 6. Mal geht heuer der große Frühjahrsputz in Wien über die Bühne – diesmal unter dem neuen Motto “Wien putzt sich heraus! Mach mit!”. Die Freiwilligen werden von der MA 48 ausgerüstet, alle Wienerinnen und Wiener sind eingeladen, mit zu putzen: “Wir wollen mit unserer Aktion das Bewusstsein für die Sauberkeit in der Stadt weiter heben”, erläutert Umweltstadträtin Ulli Sima. Seit 2006 beteiligen sich am gemeinsamen Frühjahrsputz zahlreiche Kindergärten, Schulen, Vereine und Einzelpersonen: “Im letzten Jahr waren es bereits über 10.500 Menschen in 300 Initiativen, die aktiv mitgemacht haben”, so Sima. Die Bewusstseinsbildung – vor allem auch bei Kindern und Jugendlichen – ist für Sima neben dem erhöhten Service-Angebot der MA 48 und den strengen Kontrollen der Sauberkeitsspielregeln durch die WasteWatcher ein wesentlicher Ansatz für eine saubere Stadt.

Freiwillige können die Reinigungs-Profis der Stadt heuer vom 2. bis zum 15. Mai 2011 unterstützen. “Es geht nicht darum, dass die Bevölkerung die Arbeit der zuständigen Abteilungen übernimmt, diese reinigt Jahr ein Jahr aus mit vollem Engagement. Aber was man einmal selber geputzt hat, achtet man vermutlich künftig viel mehr “, so Sima über den anstehenden Frühjahrsputz.

26 Tonnen Mist beim Frühjahrsputz

10.500 begeisterte “Putzteufel” beteiligten sich im Vorjahr am Wiener Frühjahrsputz, darunter viele Kinder und Jugendliche, die mit besonderem Eifer bei der Sache waren. Insgesamt wurden mehr als 26 Tonnen Mist mit einem Volumen von 226 Kubikmetern gesammelt, die in der Folge von der 48er abgeholt und entsorgt wurden.

Ob mit Nachbarn, Freunden oder Arbeitskollegen oder im Verein – mit wem, wann und wo gereinigt wird, steht ihnen auch heuer wieder völlig frei. Eine Anmeldung ist bei der kostenlosen Gratis-Hotline der MA 48 unter der Nummer 0800/20 32 48 (Montag bis Freitag, 8 bis 15 Uhr) möglich. Die 48er stattet die Freiwilligen mit Materialien wie Warnwesten, Arbeitshandschuhen und natürlich Mistsäcken für den Frühjahrsputz aus und kümmert sich selbstverständlich um den Abtransport des gesammelten Mists.

Frühjahrsputz auch unter Wasser

Aufgeräumt wird auch in der Neuen Donau. Am Samstag, 7. Mai suchen ab 10 Uhr mehr als 100 Taucherinnen und Taucher in der Neuen Donau nach verborgenen “Schätzen” und eröffnen damit gleichzeitig die Tauchsaison 2011. Unterstützt werden die Tauchsportler von der MA 45 – Wiener Gewässer, die mit Arbeitsbooten die aus dem Wasser geborgenen Gegenstände im Rahmen eines Frühjahrsputzes der etwas anderen Art an Land bringt. Um die fachgerechte Entsorgung kümmert sich anschließend die MA 48.

Wer während der Putzaktionen tolle Fotos oder Videos macht, kann diese ab dem 2. Mai auf der Facebookseite “Die 48er” posten. Die besten Fotos und Videos gewinnen die beliebten kleinen Mistkübelmodelle. Wer nicht selbst aktiv am Frühjahrsputz teilnehmen kann, hat auch in der virtuellen Welt mit einem Spiel die Möglichkeit, Wien noch lebenswerter zu machen. Den virtuellen Putzteufeln winken Gutscheine von McDonald’s. McDonald’s Österreich hat die wienweite Putz- Aktion der Stadt Wien schon im letzten Jahr unterstützt und ist auch heuer wieder mit dabei. Auf den Tabletts wird zum Mitmachen an der heurigen Putzaktion aufgerufen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Frühjahrsputz in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen