Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frontalkollision zweier Pkw in OÖ nach "Berührung" mit Auto

Nach dem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Eferdinger Straße (B 129) bittet die Polizei um Hinweise, um den Lenker eines dunklen Audi A4 zu ermitteln, der Fahrerflucht begangen haben soll. Zu dem Unfall mit zwei Schwerverletzten kam es am Samstagnachmittag kurz nach 14.00 Uhr.

Der Audi war, von Peuerbach kommend, in Richtung St. Willibald unterwegs. Er kam laut Angaben der Polizei deutlich über die Fahrbahnmitte. Eine 38-Jährige, die ihm mit ihrem Pkw entgegenkam, konnte nicht mehr genügend nach rechts ausweichen, so dass sich die beiden Autos an den beiden linken Außenspiegeln berührten. In der Folge geriet die 38-Jährige ins Schleudern. Sie geriet auf die Seite des Gegenverkehrs und prallte frontal in den Pkw einer 50-Jährigen.

Die beiden Frauen wurden nach Versorgung durch den Notarzt mit schweren Verletzungen von der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert. Eine 13-Jährige, die Tochter der 50-Jährigen, die auf dem Beifahrersitz saß, erlitt einen schweren Schock. 30 Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren waren mit den Berge- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Der Verkehr wurde zeitweise umgeleitet. Die Polizei ersucht um Zeugenhinweise direkt an die Polizeiinspektion Peuerbach – Tel.: 059133 4236.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Frontalkollision zweier Pkw in OÖ nach "Berührung" mit Auto
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen