Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Freundin in NÖ erschlagen: Obduktion abgeschlossen

Der junge Mann hatte mit einer Axt auf seine Freundin eingeschlagen, so die Ermittler.
Der junge Mann hatte mit einer Axt auf seine Freundin eingeschlagen, so die Ermittler. ©APA
Nach der Klärung der Bluttat an einer 21-jährigen Niederösterreicherin ist die Obduktion am Samstag abgeschlossen worden, so das Landeskriminalamt. Das Ergebnis deckte sich mit den Angaben des in Haft befindlichen verdächtigen Freundes (26).
Leiche nach Wien geschafft

Gerichtsmediziner Wolfgang Denk stellte mehrere Schläge gegen den Kopf des Opfers fest, Todesursache war ein Schädel-Hirn-Trauma.

Chefinspektor Leopold Etz bestätigte, dass die junge Frau Studentin gewesen war.

Freund aus Wien: Geld als Streitgrund

Ihr Freund, ein junger Mann aus Wien, der in Wien-Umgebung lebte, soll sein Studium abgebrochen haben. Der 26-Jährige soll die Familie, die sie seit Tagen telefonisch nicht erreicht hatte, immer wieder vertröstet haben, worauf die Angehörigen die Polizei einschalteten, berichtete der ORF NÖ.

Das Paar habe zusammenziehen wollen und sich am Montag über die Finanzierung dieses Vorhabens gestritten. Mehr Hintergründe zu dem Fall hier.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Freundin in NÖ erschlagen: Obduktion abgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen