AA

Freiräume zur Selbstverwirklichung für Jugendliche

Die Vorarlberger Landesregierung hat 41 Jugendzentren und Jugendtreffs einschließlich des Dachverbandes der Vorarlberger Jugendzentren finanzielle Unterstützung für den Betrieb ihrer Räumlichkeiten im laufenden Jahr zugesagt, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Greti Schmid. Die Summe der Landesbeiträge beträgt 1,77 Millionen Euro.


Alle geförderten Einrichtungen erhalten vom Land einen 35-prozentigen Anteil. Landeshauptmann Wallner: “Dadurch ist die für den Betrieb der Räumlichkeiten notwendige Budgetsicherheit gegeben und die hohe Qualität der Offenen Jugendarbeit in Vorarlberg weiterhin abgesichert.” Wallner unterstreicht das starke Engagement der Gemeinden für die Jugendtreffs und Jugendzentren und hebt zugleich das hohe Maß an ehrenamtlichem Einsatz durch die Jugendlichen selbst hervor. In den Häusern der Offenen Jugendarbeit sind etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptamtlich beschäftigt, mehrere hundert Jugendliche engagieren sich freiwillig.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0057 2012-03-13/09:41

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Freiräume zur Selbstverwirklichung für Jugendliche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen