Free Hugs am Stephansplatz: Leserreporterin bei Flashmob in Wien

Unzählige "Free Hugs" wurden am Sonntag am Stephansplatz verteilt.
Unzählige "Free Hugs" wurden am Sonntag am Stephansplatz verteilt. ©Leserreporterin Julia B.
Am Sonntagnachmittag konnte man am Stephansplatz ungewöhnlich viele Umarmungen beobachten, denn dort fand der "Free Hug Flashmob" statt.  Auch Leserreporterin Julia B. war vor Ort und hat Fotos an VIENNA.at geschickt.
Hintergrund der Aktion
Free Hugs am Stephansplatz

“Gratis-Umarmungen” oder “Free Hugs” war auf den Schildern zu lesen, die die Teilnehmer des “Free Hug Flashmobs” am Sonntagnachmittag am Wiener Stephansplatz bei sich trugen. Laut Angaben von Leserreporterin Julia B. waren bis zu 30 “Hugger” von 15.00 bis 16.30 Uhr vor Ort anzutreffen und umarmten, was das Zeug hielt. “Es war eine schöne Stimmung am Stephansplatz”, berichtet B., viele Leute seien neben den Umarmungen auch von der Gitarrenmusik eines Straßenmusikers in den Bann gezogen worden.

Weitere Free Hugs-Events in Wien

Organisiert hatte die Aktion eine Facebook-Gruppe, mit folgender Begründung: “Stell Dir vor, Du umarmst jemanden, den Du nicht kennst. Stell Dir vor, Du wirst zurück umarmt. Und stell Dir vor, euch beiden geht es danach besser.” Weitere Events sind geplant, der nächste Termin findet am 21. Dezember statt. An diesem Tag werden auf dem Christkindlmarkt beim Schloss Schönbrunn kostenlose Umarmungen angeboten.

Wollen auch  Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Free Hugs am Stephansplatz: Leserreporterin bei Flashmob in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen