Frau mit Stichwunde in Landstraße: Von zwei Männern attackiert

Der Vorfall trug sich in diesem Haus in Wien-Landstraße zu.
Der Vorfall trug sich in diesem Haus in Wien-Landstraße zu. ©APA
Die von einem Messer verletzte Frau gab gegenüber den Polizisten an, von zwei Männern gegen 11.15 Uhr in einer Wohnung in der Schnirchgasse attackiert worden zu sein. Der Angriff dürfte im Zuge eines Streits um Geld wegen Drogen erfolgt sein, sagte Polizeisprecherin Barbara Riehs.
Frau schwer verletzt aufgefunden

Die 37-Jährige wurde in ein Spital gebracht, so der Sprecher der Wiener Berufsrettung, Ronald Packert. Nach den flüchtigen Tätern wurde Freitagmittag gefahndet, berichtete die Polizei.

Die Männer, einer davon der Lebensgefährte der 37-Jährigen, traten gleich nach der Messerattacke die Flucht an. Die Frau verständigte per Telefon die Einsatzkräfte.

Frau mit Stichwunde aufgefunden

In der Zwischenzeit schleppte sich die 37-Jährige auf die Straße und setzte sich in der Schnirchgasse auf die Stufen des Wohnhauses. Ursprünglich war von Seiten der Einsatzkräfte von einer Parkbank die Rede gewesen.

Die Wiener Rettung brachte die Frau ins Krankenhaus. Laut Gabriela Würth von der AUVA handelt es sich bei der Stichwunde um eine oberflächliche Verletzung. Die 37-Jährige sei operiert worden, es gehe ihr den Umständen entsprechend gut.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Frau mit Stichwunde in Landstraße: Von zwei Männern attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen