Fortsetzung der Gespräche in Athen am Mittwoch

Die Bemühungen zur Bildung einer Regierung in Athen sollen am Mittwoch fortgesetzt werden. Dies haben Vertreter der drei möglichen Koalitionspartner nach fast vierstündigen Gesprächen am Dienstagabend in Athen beschlossen. Das staatliche Fernsehen (NET) berichtete, die Verhandlungen seien "auf gutem Wege", sie sollen am Mittwoch gegen 13.00 Uhr Ortszeit (12.00 MESZ) fortgesetzt werden, hieß es.


Bereits am Dienstagnachmittag hatte Sozialistenführer Venizelos erklärt, bis Mittwoch werde es in Griechenland eine Regierung geben. An dieser würden die Konservativen (ND), die Sozialisten (PASOK) und die kleinere Partei Demokratische Linke (DIMAR) teilnehmen. Die drei Parteien haben gemeinsam 179 der 300 Sitze im Parlament in Athen.

Die DIMAR will nach eigener Aussage zwar die Bildung einer Koalitionsregierung unterstützen, sich aber selbst nicht daran beteiligen. “Wir werden der Regierung das Vertrauen aussprechen, aber wir werden uns nicht an ihr beteiligen”, sagte DIMAR-Chef Kouvelis am Dienstag in Athen laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur ANA. Mehrere DIMAR-Mitglieder sprachen sich den Angaben zufolge gegen eine Regierungsbeteiligung unter Führung von ND-Chef Samaras aus.

Die ND hatte die Neuwahlen zum Parlament am Sonntag gewonnen, die absolute Mehrheit aber verfehlt.

  • VIENNA.AT
  • Fortsetzung der Gespräche in Athen am Mittwoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen