Fluglotsen-Streik Ende Jänner: Wien beteiligt sich

Fluglotsen-Streik Ende Jänner - Auch Österreich beteiligt sich
Fluglotsen-Streik Ende Jänner - Auch Österreich beteiligt sich ©EPA
Die Fluglotsen wollen Ende Jänner ihrem Ärger über den geplanten einheitlichen europäischen Luftraum Luft machen. Auch Wien beteiligt sich am Streik.

In ganz Europa wird es zu Streiks oder Gewerkschaftsaktionen kommen. Auch in Österreich seien am 30. Jänner von 9 bis 11 Uhr Betriebsversammlungen der Fluglotsen auf allen Flughäfen geplant, sagte vida-Sprecher Hansjörg Miethling am Dienstag zur APA.

Fluglotsen-Streik erreicht auch Wien

Behinderungen im Flugverkehr seien nicht auszuschließen, so der Gewerkschafts-Sprecher. Der Aktionstag wurde von der Europäischen Transportarbeiter-Föderation (ETF) ins Leben gerufen, um gegen die Pläne der EU-Kommission zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Luftraumes (“European Single Sky”) zu protestieren. Die ETF sieht dadurch Arbeitsplätze, Kollektivverträge und soziale Standards gefährdet.

In Deutschland wollen rund 2.000 Fluglotsen bereits am 29. Jänner streiken und ihre Arbeit für eine Stunde niederlegen. Mit Verzögerungen für Fluggäste wird gerechnet.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fluglotsen-Streik Ende Jänner: Wien beteiligt sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen