Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flughafen Wien engagiert sich in Lettland

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
FLughafen Wien erhält Beratungsauftrag für Entwicklung des Flughafens Riga - Wiener hoffen auf Folgeaufträge - Vertragsunterzeichnung werde in zwei bis drei Wochen folgen.

Der Flughafen Wien hat vom Flughafen der lettischen Hauptstadt Riga einen Auftrag für die Überarbeitung des Masterplanes, die Optimierung des Terminalausbaus und des Bereiches Land Development sowie die Entwicklung neuer Konzepte für die Zukunft des Flughafen Riga erhalten. Man erhoffe sich dadurch Folgeaufträge bis hin zur Errichtung eines Terminals, erklärte Flughafen-Sprecher Hans Mayer am Donnerstag. Die Vertragsunterzeichnung werde in zwei bis drei Wochen erfolgen.

Man habe sich nicht zuletzt dank der guten Kontakte des Handelsdelegierten in Riga, Johann Brunner, bei der Ausschreibung gegen starke internationale Konkurrenz durchgesetzt, betonte Mayer. Man hoffe, durch den Beratungsauftrag in der aufstrebenden baltischen Region Fuß fassen zu können, denn Riga sei der zentrale Flughafen für den ganzen baltischen Raum.

Der im Staatsbesitz stehende Flughafen von Riga verfügt dem Angaben zufolge bereits über eine gute Infrastruktur und entwickelt sich mit Zuwachsraten von 40 Prozent zum führenden Airport des Baltikums. Für 2004 rechnet das Management mit mehr als 900.000 Passagieren. Wien ist mit Riga durch zwei tägliche Flüge verbunden, die von den Austrian Airlines (AUA) und Air Baltic durchgeführt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Flughafen Wien engagiert sich in Lettland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen