Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flüchtlingskoordinator Konrad gibt am Dienstag Einschätzung, was notwendig ist

Der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung Christian Konrad kündigte eine Einschätzung an
Der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung Christian Konrad kündigte eine Einschätzung an ©APA/FOTOKERSCHI.AT
Der jüngst ernannte Asylkoordinator Christian Konrad wird bei einer Pressekonferenz am Dienstag seine erste Einschätzung darüber geben, "was notwendig ist". Vor dieser wolle er kein Statement abgeben, erklärte sein Sprecher.
Konrad wird Koordinator
Regierung unterstützt Konrad
Ein Container als Arbeitsplatz

Konrads Einsatz in der Flüchtlingskrise war von der Bundesregierung Ende August angekündigt worden und wurde vergangenen Dienstag im Ministerrat beschlossen.

Flüchtlingskoordinator Konrad wird Flüchtlingsthema evaluieren

Bei der Pressekonferenz am Dienstag will der Asylkoordinator darüber berichten, was in den vergangenen Wochen seit der Ankündigung bereits passiert ist, sowie eine Einschätzung über die Notwendigkeiten aus seiner Sicht geben.

Konrad wird in Container arbeiten

Der Termin findet um 10 Uhr in einem Flüchtlingsquartier in der Geigergasse in Wien statt, das die Volkshilfe im Auftrag des Fonds Soziales Wien betreut. Arbeiten will der Ex-Raiffeisenmanager in einem Bürocontainer in der Wiener Innenstadt.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Flüchtlingskoordinator Konrad gibt am Dienstag Einschätzung, was notwendig ist
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen