Fit und gesund in die neue Radsaison

Heute Montag (24. März) erfolgte der Start des Fahrrad Wettbewerbs 2014 von Vorarlberg MOBIL. Mit diesem Wettbewerb möchten Gemeinden, Betriebe, Vereine und Schulen zum vermehrten "Umsatteln" vom Auto auf das Fahrrad motivieren. "Sportliche Höchstleistungen stehen dabei nicht im Vordergrund, sondern die Freude an der Bewegung und eine möglichst breite Beteiligung", erläuterte Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser bei einem Pressegespräch in Hohenems.


Gerade für Unternehmen ist die Förderung des Radfahrens interessant: So befasst sich beispielsweise die Firma Collini im Rahmen der Programme “Collini Unterwegs” und des Unternehmensnetzwerks “Wirtschaft MOBIL” vertieft mit dem Thema Mitarbeitermobilität und hat schon mehrfach am Fahrrad Wettbewerb teilgenommen, erklärte Vorstand Johannes Collini. Mit dem Fahrrad-Fitness-Check macht die Firma Collini ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern heuer dazu ein ganz besonderes Angebot, denn neben Umweltschutz und der Förderung der Mitarbeitergesundheit ist die Entlastung knapper Parkflächen eine wesentliche Motivation zur Teilnahme am Fahrrad Wettbewerb.

Neben Motivationsprogrammen wie dem Fahrrad Wettbewerb setze die Stadt Hohenems auch auf eine Verbesserung der Radinfrastruktur, erläuterte Bürgermeister Richard Amann. Hohenems hat in den letzten beiden Jahren (inkl. Landesförderung) 784.000 Euro in Radinfrastruktur investiert. Für heuer sind weitere Maßnahmen mit einer Investitionssumme von 695.000 Euro geplant. Es werden somit in drei Jahren fast 1,5 Millionen Euro in die Verbesserung der Radinfrastruktur investiert.

Fahrrad Wettbewerb macht Lust aufs Umsteigen

Der Fahrrad Wettbewerb ist ein spielerischer Wettbewerb, bei dem nicht die sportliche Höchstleistung, sondern die Freude an regelmäßiger, gesunder Bewegung im Vordergrund steht. Im vergangenen Jahr haben über 280 Gemeinden, Betriebe und Vereine mitgemacht und in Summe über 10.000 Personen zur Teilnahme motivieren können, die ihrerseits mehr als 7,6 Millionen Kilometer geradelt sind. Gewinnen kann jeder, der mitmacht: Einfach unter www.fahrradwettbewerb.at oder bei einem der Veranstalter anmelden und losradeln. Mit einem Fahrradcomputer oder über eine kostenlose Smartphone-App lassen sich die gefahrenen Kilometer problemlos erfassen. Teilnehmer, die bis zum Schlusstag am 8. September mehr als 100 Kilometer sammeln, nehmen an der Verlosung attraktiver Preise teil.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: +43 (0) 5574/511-20141
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

+43 (0) 664/62 55 668
+43 (0) 664/62 55 667

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0188 2014-03-24/15:18

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Fit und gesund in die neue Radsaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen