Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Finaltag für den Wiener Eistraum 2009

Seit 22. Jänner bot die größte mobile Eislandschaft der Welt Vergnügen für rund 470.000 Besucher.

Schüler, Familien, Anfänger wie Profis und Eisstockschützen genossen die Erweiterung des Wiener Eistraums auf 5.400 Quadratmeter und die kulinarischen Pausen an den Gastronomieständen.

Mag der Wiener Eistraum sich im heurigen Jahr – in seiner 14. Saison – regelmäßigen Wetterkapriolen gestellt haben, so galt dennoch das Motto “Mehr Eis für mehr Träume”. Bei den Gästen kamen die Erweiterung der großen Fläche vor dem Rathaus, die Verlängerung der Gratis-Schulaktion bis 16 Uhr und die starbesetzten Mittwochabende der Vereinigten Bühnen Wien gut an. 

Eisstockschützen legten sich in bewährter Weise wieder ins Zeug und kämpften um jeden Punkt, während die kleinsten Eistraum-Besucher sich nachmittags auf der Gratisfläche im Eislaufen probierten. “An wetterbedingt guten Tagen haben wir Besucheranstürme verzeichnet”, zog Barbara Schwarzinger, die Geschäftsführerin der “stadt wien marketing”, Bilanz.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Finaltag für den Wiener Eistraum 2009
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen