Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fête Impériale: Sommerball in der Hofreitschule im Zeichen Olympias

Bei der Präsentation des Renderings für die Fete Imperial
Bei der Präsentation des Renderings für die Fete Imperial ©Rainer Eckharter für Fête Imperiale
Beim traditionellen Sommerball, der Fête Impériale in der Wiener Hofreitschule, steht am 29. Juni diesmal alles im Zeichen der olympischen Spiele. Das große Ball-Highlight findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt.
So wird die Fête Impériale

Die olympischen Spiele, die heuer in London über die Bühne gehen, liefern den Bezugspunkt für die Fête Impériale in der Heimstatt der Lipizzaner.  Zahlreiche Gestaltungselemente werden an das Großevent erinnern, auch Sportler haben bereits ihr Kommen angekündigt, wie Hofreitschul-Chefin Elisabeth Gürtler am Dienstag in einer Pressekonferenz sagte.

Olympia hat wie klassische Reiterei griechische Wurzeln

Das Thema Olympia biete sich heuer an, noch dazu, wo die klassische Reiterei ebenfalls aus Griechenland stamme, erklärte Gürtler. Die Hofreitschule wird aus diesem Anlass etwa mit Flaggen geschmückt, auch die fünf olympischen Ringe bzw. Fackeln werden präsent sein. Und auch leibhaftige Olympioniken werden als Gäste erwartet: Laut Peter Mennel, dem Generalsekretär des Österreichischen Olympischen Komitees, haben unter anderem Patrick Ortlieb, Mirna Jukic, Christoph Sieber, Roman Hagara oder Michaela Dorfmeister ihr Kommen zugesagt.

Für die Fête Impériale 2012 werden wieder alle Räume genutzt. Feierlich eröffnet wird der Ball in der Winterreitschule. Auch die Stallburg und die Sommerreitbahn werden erneut einbezogen. Der Begrüßungscocktail wird in der Michaelerkuppel kredenzt und Live-Musik gibt es ebenso wie DJ-Darbietungen. Das Farbkonzept steht auch bereits fest. In diesem werden Gelb und Violett eine tragende Rolle spielen.

Vielleicht statt Lipizzaner anderes Tier bei der Fête Impériale

Ob bei der Fête Impériale auch wieder ein Lipizzaner antanzen wird, ist laut Gürtler eher fraglich. Es könnte auch der Auftritt eines anderen weißen vierbeinigen Tieres auf dem Programm stehen, kündigte sie an – ohne vorerst mehr zu verraten. Der Großteil der Pferde-Equipe wird beim Ball jedenfalls nicht anwesend sein, sondern sich wieder auf Sommerfrische befinden.

Die Ferien für die weißen Hengste beginnen heuer eine Woche früher, da die Fete auf Ende Juni vorverlegt wurde. Zum ursprünglich geplanten Juli-Termin seien viele schon auf Urlaub, die Fête Impériale finde darum nun Ende Juni statt, so Gürtler. “Wir sind überzeugt, dass es heuer noch einen größeren Andrang geben wird”, hoffte Gürtler.

Rossknödel als Eis-Highlight beim Ball

Auch ohne Lipizzaner wird für ausreichend Rossknödel gesorgt sein. So nennt sich nämlich eine süße Sonderkreation der “Eis-Greißlerei”, die als Partner der Veranstaltung auftritt. Auch ein Automobilhersteller tritt als Sponsor in Erscheinung: Er sorgt dafür, dass die Gäste am 29. Juni nicht nur mit Pferdekutschen, sondern auch mit schnittigen SUVs zum Ort des Geschehens anreisen.

Der Erlös der Fête Impériale fließt in den Erhalt der Hofreitschule bzw. in die wissenschaftlichen Programme der Lipizzanerzucht. “Wir kämpfen mit unglaublichen finanziellen Problemen”, beschrieb die Direktorin anlässlich der Fete Imperale-Ankündigungen den Ernst der Lage – wobei Gürtler aber auch stolz darauf verwies, dass 2011 ein kleiner Gewinn gemacht wurde.

In den Farben der Sonne und der Phantasie

Bereits mit Spannung wurden in Wien seit Monaten die Farben der Fête Impériale 2012 erwartet, die Elisabeth Gürtler gemeinsam mit dem kreativen Kopf der Fête Impériale, Andi Lackner (perfectprops),  ausgewählt hat, von dem auch die passenden Erklärungen zu den Farben kommen: „Gelb ist die Farbe der wärmenden Sonne, der Helligkeit und der verspielten Lebhaftigkeit, der Heiterkeit, des Optimismus und der Freundlichkeit. Goldenes Gelb symbolisiert Reichtum und Wert. Kommunikation, Austausch und gedankliche Auseinandersetzung werden ebenfalls durch Gelb gefördert. In vielen Kulturkreisen, verbindet sich die Welt des Körpers (Rot) mit der Welt des Geistes und Himmels (Blau) zum faszinierenden Mysterium (Violett), in dem völlig andere als die bekannten Gesetze gelten. Violett-Töne regen unsere Phantasie an, sie inspirieren und motivieren uns dazu, ungewöhnliche Ideen auch einmal in die Tat umzusetzen“.

Lackner wurde durch die Farbwahl zu einer einzigartigen Inszenierung der Fête Impériale 2012 angeregt, bei der großflächig mit Flaggen und Fahnen gearbeitet wird – eine Hommage an das olympische Thema. Die Konstante in der Gestaltung ist der schwarz-weiße Boden, der die Lipizzaner symbolisieren soll. „Wir werden heuer wesentlich weniger Blumen verwenden als in den vergangenen Jahren, dafür viele Elemente, die an die Olympischen Spiele erinnern, wie etwa Fahnen – seit 1920 typisch für Olympische Spiele – oder Fackeln, seit 1936 fixer Olympia-Bestandteil“, so Lackner, der auch auf die Wirkung von „vielen grünen Blättern“ setzt.

Vortanzen und Tickets für die Fête Impériale

80 Debütantenpaare werden die Fête Impériale unter der Regie von Thomas Schäfer-Elmayer eröffnen. Wer den Linkswalzer beherrscht und sich dieses einzigartige Sommerballerlebnis nicht entgehen lassen möchte, sollte dem Olympischen Gedanken folgen und sich zum Vortanzen am 22. Mai um 18.00 Uhr in der Spanischen Hofreitschule anmelden.

Tickets für die Fête Impériale 2012 gibt es direkt im Besucherzentrum der Spanischen Hofreitschule, über www.fete-imperiale.at oder über www.oeticket.at. Der Preis für eine VIP-Karte (mit der auch der Cocktail Empfang sowie die Eröffnung in der Winterreitschule besucht werden können) liegt bei EUR 180,00, die Flanierkarte ist um EUR 120,00 erhältlich. 

Logen (8er & 10er & 12er VIP Logen) sowie Tische (4er, 6er, 8er & 10er Tische) können direkt in der Spanischen Hofreitschule unter sommerball@srs.at reserviert werden und sind inklusive VIP Karten erhältlich. Jugendliche und Studenten erhalten Fête Impériale Karten zum Preis von EUR 50,00.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fête Impériale: Sommerball in der Hofreitschule im Zeichen Olympias
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen