Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Festspielhaus Bregenz erstmals über 600.000 Besucher

Bregenz – Das Festspielhaus Bregenz verzeichnet dieses Jahr die größte Besucherzahl seit Bestehen des Hauses: Von Januar bis September kamen bereits 600.000 Gäste ins Festspielhaus und auf die Seebühne.

Das ist eine Verdopplung der Besucherzahl außerhalb der Festspielzeit im Vergleich zu 2007. Zum Rekordjahr beigetragen haben vor allem der Bond-Dreh und das EM-Studio des ZDF auf der Seebühne. Von dieser positiven Entwicklung profitiert langfristig die ganze Region.

Außerhalb der Festspielzeit kamen heuer bereits 420.213 Besucher, in der Festspielzeit weitere 180.525 ins Festspielhaus Bregenz und auf die Seebühne. Insgesamt sind das 600.738 Besucher von Januar bis September 2008. „Bis Ende dieses Jahres erwarten wir eine Gästezahl von bis zu 650.000″, sagt Geschäftsführer Gerhard Stübe. Den bisherigen Rekord verzeichnete das Festspielhaus im Jahr 2007 mit insgesamt 387.800 Besuchern.

„Die Großevents dieses Jahres haben bereits einige Folgebuchungen ausgelöst”, freut sich auch Geschäftsführer Franz Salzmann. Zum Beispiel die Präsentation der neuen Swatch-Kollektion im September, zu der Promis und Journalisten aus der ganzen Welt nach Bregenz kamen. Jede der 22 neuen Swatch-Uhren erinnert an einen oder mehrere Bösewichte der bisherigen James Bond-Filme.

ZDF und James Bond machen die Region berühmt Zum Rekordjahr 2008 hat vor allem das Public Viewing des ZDF zur Fußball-EM beigetragen: Insgesamt 120.000 Fußballfans verfolgten im Frühsommer die Spiele auf der Seebühne. Die Live-Übertragungen ließen das Tosca-Bühnenbild mit dem riesigen Auge außerdem wochenlang über viele Millionen Fernsehschirme flimmern.

Steigende Gästezahlen zeigt die Sommer-Bilanz: Bregenz Tourismus verzeichnete im Mai 17 Prozent und im Juni sieben Prozent mehr Nächtigungen als im Vorjahr. Insgesamt gesehen war die Sommersaison 2008 eine der besten der vergangenen Jahre. „Das ist ein tolles Ergebnis. Ich bin überzeugt, dass Bregenz und die ganze Region auch über das Jahr 2008 hinaus von diesem Werbeeffekt profitieren werden”, sagt Markus Linhart, Bürgermeister von Bregenz.

Zu Bildungskongress werden 1300 Teilnehmer erwartet Die nächste große Veranstaltung, die im Festspielhaus Bregenz ansteht, ist ein internationaler Bildungskongress: Das Netzwerk „Archiv der Zukunft” lädt vom 2. bis 5. Oktober Pädagogen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol ein, über die Erneuerung von Schulen, Kindergärten und anderen Bildungseinrichtungen zu diskutieren. Es werden rund 1300 Teilnehmer erwartet. Auf der Referentenliste stehen bekannte Namen wie Hartmut von Hentig, Pädagoge und Publizist, oder Enja Riegel. Sie war fast 20 Jahre lang Rektorin der Helene-Lange-Schule in Wiesbaden, der besten „Pisa-Schule” Deutschlands.

Quelle: Presseaussendung Bregener Festspiel GmbH
  • VIENNA.AT
  • Bregenz
  • Festspielhaus Bregenz erstmals über 600.000 Besucher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen