Festnahme nach Messerattacke auf 22-Jährige in Wien-Floridsdorf

In Wien-Floridsdorf kam es zu einer Festnahme.
In Wien-Floridsdorf kam es zu einer Festnahme. ©APA (Sujet)
Mit einem Messer soll ein 31-Jähriger am Dienstag seine 22-jährige Freundin im Zuge eines Streits am Kopf verletzt haben. Die Polizei nahm den Mann in Wien-Floridsdorf fest.

Die Tat soll sich am 24. Mai gegen 12.30 Uhr in der Wohnung der Frau in Wien-Floridsdorf zugetragen haben. Der 31-Jährige dürfte seine 22-jährige Lebensgefährtin im Zuge eines Streits am Kopf verletzt haben. Die junge Frau erlitt dabei oberflächliche Schnittwunden, die sie ambulant von der Rettung versorgen ließ. Dabei erhob sie vorerst keine Anschuldigungen gegen ihren Partner, berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich am Donnerstag.

22-Jährige erlitt bei Messerattacke Schnittwunden

Nachdem die 22-Jährige ihre Mutter und Schwester besucht hatte, ging sie in ein Krankenhaus und ließ sich die Wunden erneut versorgen. Erst gegen 23.00 Uhr ging sie zur Polizeiinspektion Van-der-Nüll-Gasse im Bezirk Favoriten und machte eine Aussage. Dabei beschuldigte sie ihren Partner, immer wieder ihr gegenüber handgreiflich zu werden.

Foto: LPD Wien

Freudin mit Messer verletzt: Festnahme in Wien-Floridsdorf

Der 31-Jährige wurde kontaktiert und kam am Mittwoch selbstständig in die PI Van-der-Nüll-Gasse, wo er um 14.45 Uhr festgenommen wurde. Die Tatwaffe - ein Brotmesser - wurde sichergestellt.

Der Beschuldigte ist nur teilweise geständig, er will seine Lebensgefährtin mit dem Griff des Messers geschlagen, jedoch nicht mit der Klinge verletzt haben, was jedoch nicht mit den Schnittverletzungen zusammenpasst. Der Mann wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht und ein Betretungs- und Annährungsverbot verhängt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Festnahme nach Messerattacke auf 22-Jährige in Wien-Floridsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen