Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Felssturz in Grünau im Almtal: Wohnhaus beschädigt

Die Straße und ein naher Wanderweg wurden nach dem Felssturz abgesichert.
Die Straße und ein naher Wanderweg wurden nach dem Felssturz abgesichert. ©Bilderbox/Symbolbild
Einige metergroße Felsbrocken haben sich am Donnerstagnachmittag von den sogenannten Grubermauern in Grünau im Almtal (Bezirk Gmunden) gelöst und ein Wohnhaus erheblich beschädigt.

Das Nachbargebäude wurde nicht getroffen, weil eine Einfriedung den Brocken stoppen konnte. Die Ursache des plötzlichen Felssturzes ist vorerst unklar, teilte die Polizei Pressestelle Oberösterreich am Freitag mit. Verletzt wurde niemand.

Felssturz: Straßensperre errichtet

Am Freitag sollen Verantwortliche der Wildbachverbauung und des Bundesheeres genauere Untersuchungen anstellen. Die Gemeinde hat vorsorglich eine Straßensperre errichtet und auch ein Wanderweg entlang der Sturzstelle wurde durch Hinweisschilder abgesichert, berichtete die Polizei.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich
  • Felssturz in Grünau im Almtal: Wohnhaus beschädigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen