Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Faymann fordert Ausarbeitung eines Maßnahmenpakets nach Gewalttaten

Kanzler Faymann fordert ein Maßnahmenpaket gegen Gewalt
Kanzler Faymann fordert ein Maßnahmenpaket gegen Gewalt ©APA/HERBERT P. OCZERET
Ausgehend von der Vergewaltigung einer jungen Studentin am Praterstern und vom Mord an einer 54-jährigen Frau am Brunnenmarkt spricht sich Kanzler Werner Faymann für ein "Maßnahmenpaket gegen Gewalt" aus.
21-Jährige vergewaltigt
Schlägerei am Praterstern
Maßnahmen am Praterstern
Bluttat am Brunnenmarkt
Am Tatort Brunnenmarkt
Messerattacke am Praterstern

In einer Aussendung teilte Faymann mit, dass es grundsätzlich um die “Vermeidung von Illegalität sowie mehr Exekutive im Einsatz” geht und in Zukunft konsequenter Einsatz bei der Abschiebung von rechtskräftig abgelehnter Asylwerbern folgen soll.

“Maßnahmenpaket gegen Gewalt”

“Durchführbarere Maßnahmen” sind dahingehend erforderlich und volle Unterstützung wurde Innenminister Wolfgang Sobotka und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil zugesichert. Faymann sehe das Ansteigen der Verunsicherung in der Bevölkerung und verstehe zudem die Ängste. Der Vorurteilsverbreitung und der Polarisierung der Bevölkerung muss man jedoch entgegenwirken, so der Kanzler.
(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Faymann fordert Ausarbeitung eines Maßnahmenpakets nach Gewalttaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen