Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fall Hirtzberger: "Neue Beweise" gegen Osberger

Im Fall des am 9. Februar vergifteten Spitzer Bürgermeister Hannes Hirtzberger gibt es laut Polizei "neue Beweise" gegen den Tatverdächtigen Helmut Osberger, für den die Unschuldsvermutung gilt.
Keine Veränderung bei Gesundheitszustand des Opfers

Details wollte Chefinspektor Leopold Etz vom Landeskriminalamt Niederösterreich (LK NÖ) am Donnerstag unter dem Hinweis auf das laufende Verfahren nicht nennen.

“Es gibt genug Neues”, so Etz, der damit einen entsprechenden Bericht des ORF am Donnerstag bestätigte. Die Strategie der Verteidigung sei zu “belächeln”, so der Kriminalist. In dem Fall habe der DNA-Abgleich von den auf der Grußkarte gefundenen Spuren und jenen des Beschuldigten eindeutig übereingestimmt, weshalb Osberger am 27. Februar in Untersuchungshaft genommen worden war.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Fall Hirtzberger: "Neue Beweise" gegen Osberger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen