AA

Explosion im indischen Teil Kaschmirs

Nach Armeeangaben detonierte die ferngezündete Bombe neben einem Armeekonvoi etwa 15 Kilometer außerhalb der Provinzhauptstadt Srinagar.

Mindestens 20 indische Soldaten und ein Zivilist sind am Dienstag bei der Explosion einer Bombe im indischen Teil Kaschmirs verletzt worden. Die muslimische Separatistengruppe Hizbul Mujahidin bekannte sich zu dem Anschlag.

In den vergangenen Wochen war die Zahl der Gewalttaten in der Unruheprovinz Kaschmir zurückgegangen. Die wegen des Kaschmir- Konflikts verfeindeten Nachbarstaaten Indien und Pakistan bemühen sich derzeit um eine Annäherung. Indien macht Pakistan für die Anschläge muslimischer Separatisten mitverantwortlich.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Explosion im indischen Teil Kaschmirs
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.