Ex-Kanzlerberater Silberstein bleibt vier Tage in Haft

Der ehemalige Berater der SPÖ, Tal Silberstein, bleibt vier Tage in Israel in Haft.
Der ehemalige Berater der SPÖ, Tal Silberstein, bleibt vier Tage in Israel in Haft. ©APA/AFP/JACK GUEZ
Tal Silberstein muss vier Tage in Haft bleiben. Der ehemalige Berater von Kanzler Christian Kern (SPÖ) wurde am Montag, 14. August, in Israel festgenommen.
Skandal um SPÖ-Wahlkampfberater

Ein Gericht in der israelischen Stadt Rischon Lezion hat verfügt, dass der ehemalige Wahlkampfberater der SPÖ, Tal Silberstein, vier Tage in Haft bleiben muss. Dies berichtete der israelische Kanal 2 Montagnachmittag, 14. August. Ebenso wie Silberstein wird auch Geschäftsmann Beny Steinmetz vier weitere Tage in Gewahrsam genommen.

Verdacht auf Schmiergeld für Lizenz zum Schürfen von Eisen in Guinea

Beiden wird vorgeworfen, neun Millionen Euro für Schmiergeld bereitgehalten zu haben, um eine Lizenz zum Schürfen von Eisen in Guinea zu erhalten. Ebenso besteht vor allem gegen Steinmetz der Verdacht, Millionen Dollar Schmiergeld für den Präsidenten von Guinea bereitgehalten zu haben.

Die SPÖ trennte sich am Montag, 14. August, sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe von Silberstein.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Ex-Kanzlerberater Silberstein bleibt vier Tage in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen