AA

Essenszusteller in St. Pölten von Teenie-Trio ausgeraubt

Die Jugendlichen wurden auf freiem Fuß angezeigt.
Die Jugendlichen wurden auf freiem Fuß angezeigt. ©APA (Sujet)
In der Nacht auf den 12. Februar wurde ein Essenszusteller in St. Pölten brutal ausgeraubt. Die Polizei konnte nun drei Jugendliche ausforschen.

In Niederösterreich sind drei Burschen ausgeforscht worden, die in der Nacht auf den 12. Februar in St. Pölten einen Essenzusteller überfallen und ihm mit Gewalt einen mittleren dreistelligen Euro-Betrag abgenommen haben sollen.

Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Zwettl und ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs befinden sich in Haft, ein 17 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter aus dem Bezirk Scheibbs wurde auf freiem Fuß angezeigt, berichtete die Landespolizeidirektion am Freitag.

Jugendliche bestellten Essen und lauerten Lieferanten auf

Das Trio hatte - vermutlich schon in räuberischer Absicht - telefonisch Essen bestellt und lauerte in weiterer Folge dem Lieferanten auf. Als sie der Essenzusteller gegen 23.00 Uhr passierte, versetzte ihm einer der Täter einen Faustschlag, worauf der 46-Jährige zu Boden ging. Darauf hin sollen alle drei auf den wehrlosen Mann eingetreten und dessen Tageslosung an sich gebracht haben.

Akribisch geführte Ermittlungen des operativen Kriminaldienstes führten auf die Spur der drei Tatverdächtigen, die mit richterlicher Bewilligung festgenommen wurden. Die älteren beiden sollen in ihren Beschuldigteneinvernahmen Geständnisse abgelegt haben, der 16-Jährige hat sich zumindest teilweise geständig verantwortet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Essenszusteller in St. Pölten von Teenie-Trio ausgeraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen