Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erstes Urteil in Thuner Sex-Affäre

Ein früherer Thun-Spieler wurde vom Gericht wegen sexueller Handlungen mit einer Minderjährigen zu einer bedingten Geldstrafe von 2.450 Franken (1.509 Euro) verurteilt.

Dem Mann wurde vorgeworfen, mit einem zur Tatzeit 15 Jahre alten Mädchen zweimal sexuelle Kontakte gehabt zu haben. In einem Fall soll es zum Geschlechtsverkehr gekommen sein. Der Altersunterschied zwischen den beiden betrug rund neun Jahre. Der Angeschuldigte hätte wissen müssen, dass das Mädchen noch minderjährig ist, befand die Richterin.

Bis Mitte Mai führt die Einzelrichterin noch eine ganze Reihe von Einvernahmen mit weiteren Beschuldigten durch. Insgesamt wird 13 Personen vorgeworfen, mit dem Mädchen sexuelle Kontakte gehabt zu haben.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Erstes Urteil in Thuner Sex-Affäre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen