Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erstes Brennstoffzellenauto von Toyota erst ab 2016 in Österreich

Toyotas Mira wird wohl erst 2016 auf Österreichs Straßen zu sehen sein.
Toyotas Mira wird wohl erst 2016 auf Österreichs Straßen zu sehen sein. ©EPA
Der Verkaufsstart für das Brennstoffzellenauto "Mirai" in Österreich ist aus aktueller Sicht etwa für 2016 zu erwarten, wie so Ingrid Lawrence, Pressesprecherin von Toyota-Österreich berichtet. Im kommenden Jahr soll das Auto bereits in Deutschland, Dänemark und in Großbritannien erhältlich sein.

Etwa 66.000 Euro soll der Viertürer, ohne Steuern, kosten. Jährlich hofft Toyota rund hundert Exemplare verkaufen zu können. In Japan beginnt der Verkauf bereits im Dezember. Dort soll der Wagen 7,23 Millionen Yen (knapp 50.000 Euro) kosten. Es gebe bereits 200 Vorbestellungen.

Brennstoffzellenauto ab 2016

BMW arbeitet mit Toyota bei der neuen Technologie Hand in Hand.Der Münchner Autobauer dürfte daher etwa 2020 ein Modell mit Brennstoffzelle auf die Straße bringen. Auch Daimler plant, sein erstes serienmäßig hergestelltes Brennstoffzellenauto für 2017. Die Stuttgarter arbeiten mit Nissan und Ford zusammen. VW zeigt auf der Automesse in Los Angeles, die am Freitag beginnt, einen Prototyp des Passat mit Brennstoffzellenantrieb, Tochter Audi präsentiert den Prototyp eines Audi A7 mit dem neuen Antrieb.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Erstes Brennstoffzellenauto von Toyota erst ab 2016 in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen