Erster Österreicher will Ärmelkanal durchschwimmen

Josef Köberl will als erster Österreicher den Ärmelkanal bewzingen.
Josef Köberl will als erster Österreicher den Ärmelkanal bewzingen. ©APA
Josef Köberl will als erster Österreich im Sommer 2014 den Ärmelkanal durchschwimmen. Vorab testete er dafür bereits Strömung und kaltes Wasser - im Wiener Donaukanal.
Ambitioniert: Josef Köberl

“Ich schätze, das Wasser im Donaukanal hat etwa zwölf Grad, die Bedingungen sind zu vergleichen”, meinte der trotz Kälte sehr gelassene Sportler am Mittwoch. Die Kälte wird auch bei der Durchquerung des circa 34 Kilometer langen Ärmelkanals von England nach Frankreich ein großes Thema sein. Denn nach den strengen Regeln der Channel Swimming Association gilt es die etwa zwölf Stunden nur in Badehose, Schwimmbrille und Badehaube zu bewältigen.

Österreicher will Ärmelkanal bezwingen

Trotz Kälte, Wellengang und regulärem Schiffsverkehr will Josef Köberl als erster Österreicher im kommenden Jahr den Ärmelkanal bezwingen. Begleitet wird der Schwimmer dabei von einem erfahrenen Kapitän auf einem Fischkutter, der ihn mittels Radarkarte durch den Schiffsverkehr lotst. Direkte Hilfe oder die Berührung des Schwimmers sind aber verboten: Wasser und Nahrung werden Köberl in mit Seilen am Boot befestigten Flaschen zugeworfen.

Durchquerung des Ärmelkanals “aus Jux”

Warum Köberl freiwillig mindestens 34 Kilometer in eisigem Wasser zurücklegen will, erklärte Köberl mit der Herausforderung. “Aus Jux habe ich damals bei einem Wettbewerb bei der Durchquerung des Hallstätter Sees mitgemacht. Als ich am anderen Ende war, habe ich mir gedacht: Wenn das so leicht war, schaffe ich den Ärmelkanal auch.”

Andererseits geht es dem Sportler auch um den guten Zweck. Die Erlöse aus der Vermarktung der Überquerung gehen an die St. Anna Kinderkrebsforschung. Unter anderem deshalb wird das Projekt dokumentarisch begleitet, am Ende soll ein Film über Köberl entstehen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Erster Österreicher will Ärmelkanal durchschwimmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen