AA

Erste Hauptprobe für Opernball-Debütanten

Samstagnachmittag wurde es ernst für die mehr als 300 Debütanten des Wiener Opernballs. Im Gustav Mahler Saal der Wiener Staatsoper mussten erstmals alle gemeinsam ihre Tanzkünste bei der ersten Hauptprobe unter Beweis stellen.

Minuten vorher trippelten die teils sehr jungen Tänzer noch nervös am Stand und übten ihre Schritte. Für einen Fauxpas des Tanzpartners hatten sie meist nur einen grimmigen Blick über. “Grundsätzlich bin ich mit den Kandidaten aber sehr zufrieden. Die Zeit bis Donnerstag ist aber dennoch sehr knapp”, sagte der Wiener Tanzmeister Thomas Schäfer-Elmayer.

Nachdem die Namensliste aller Debütanten noch einmal überprüft wurde und die besten Tänzer um die raren Plätze beim Fleckerlwalzer wetteiferten, gab Ballorganisatorin Desiree Treichl-Stürgkh die Reihung der Paare bekannt. Ganz vorne finden sich Prominentenkinder wie Johanna Arco, Alice Hohenlohe, Marie Violette Schimetschek, Maximilian Haim-Swarovski oder Niko Wrabetz.

Die meisten Debütanten kommen zwar aus Österreich, es finden sich aber dennoch einige internationale Gäste unter ihnen. “Mein Herz hat heute beim Frühstück schon wie verrückt gerast”, gestand der 19-jährige Südspanier Philipp kurz vor der Probe. Gemeinsam mit seiner ebenfalls spanischen Freundin Veronika (17) darf er erstmals den Wiener Opernball eröffnen. Gestern erst war das junge Pärchen nach Wien gekommen. Sichtlich nervös, aber voller Freude eiferten sie ihrem großen Tag entgegen. “Vor der Bewerbung haben wir drei Monate Tanzunterricht in Spanien genommen. Umso größer war die Freude, als wir im Oktober erfahren haben, dass wir genommen sind”, erzählten die beiden.

Erstmals am Opernball debütieren auch fünf Paare aus Kuala Lumpur, wo es im Juni des Vorjahres einen Wiener Ball gegeben hat. “Was für ein muslimisches Land ja eher ungewöhnlich ist”, sagte Reinhard Polt, Leiter der “International Vienna Dance School” in Portugal, am Rande der Proben. Die österreichischen Botschaft in Kuala Lumpur ermöglichte den besten fünf Paaren auch, den Wiener Opernball zu eröffnen. Einer der Auserwählten ist der 25-jährige Malaysier Anthony Prakash. “Es ist eine großartige Erfahrung für mich hier zu tanzen und ich liebe die Wiener Kultur”, erzählte er.

Die Eisenstädter Studentin Judith Abraham erfüllt sich mit ihrem Auftritt einen Kindheitstraum. “Nachdem mein Freund nicht mit mir tanzen wollte, hab’ ich mich allein im Opernballbüro beworben”, erzählte die 21-jährige Burgenländerin. Als Partner zugeteilt wurde ihr der Wiener Raphael, der bereits zahlreiche Bälle eröffnen durfte. “Der Opernball ist jetzt das Sahnehäubchen”, sagte er.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erste Hauptprobe für Opernball-Debütanten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen