Errichtung von Radverkehrsanlagen und Straßenbauarbeiten in Wien-Döbling

In der Gunoldstraße und in der Muthgasse in Wien-Döbling werden neue Radverkehrsanlagen errichtet.
In der Gunoldstraße und in der Muthgasse in Wien-Döbling werden neue Radverkehrsanlagen errichtet. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Von 31. Mai bis 30. November 2022 werden in der Gunoldstraße und in der Muthgasse in Wien-Döbling neue Radverkehrsanlagen errichtet.

Im Zusammenhang mit dem Stadtquartier Muthgasse in Wien-Döbling werden in der Gunoldstraße und in der Muthgasse im 19. Bezirk neue Radverkehrsanlagen errichtet sowie Sanierungsarbeiten vorgenommen. Am Dienstag, dem 31. Mai 2022 wird mit den Arbeiten begonnen.

Neue Radfahranlage in Wien-Döbling

In der Muthgasse zwischen Gunoldstraße und Adolf-Raupenstrauch-Gasse entstehen auf einer Länge von etwa 180 Meter ein gemischter Geh- und Radweg auf der Seite der ungeraden Hausnummern und ein baulich getrennter Zwei-Richtungs-Radwege auf der Donaukanalseite. In der Gunoldstraße von Muthgasse bis und in Richtung Boschstraße wird auf einer Länge von etwa 320 Meter ein baulich getrennter Zwei-Richtungs-Radweg realisiert und von Muthgasse bis Heiligenstädter Brücke ein gemischter Geh- und Radweg errichtet. Dadurch wird eine neue Radfahranlage zwischen dem 19. und dem 20. Bezirk in Richtung Hohe Warte geschaffen. Bereits 2021 wurden hierfür die ersten Bauarbeiten vorgenommen.

Bauphase zwei der Straßenbauarbeiten in Wien-Döbling

Für die Radverkehrsanbindung in den 19. Bezirk in Richtung Hohe Warte muss das Kreuzungsplateau Heiligenstädter Straße/Gallmeyergasse angepasst werden. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Erleichterung der Querung werden eine Rot/Gelb-Ampelanlage über die bestehenden Gleisanlagen und eine Mittelinsel auf der Fahrbahn der Heiligenstädter Straße errichtet. Außerdem werden zur Verbesserung der Sichtbeziehungen an den Kreuzungen Muthgasse/Gunoldstraße, Gunoldstraße/Boschstraße und Gallmeyergasse/Heiligenstädter Straße Gehsteigvorziehungen errichtet.

Heiligenstädter Brücke in Wien-Döbling wird saniert

Im Zuge des Projekts wird die Heiligenstädter Brücke - bereits seit dem Frühjahr 2021 saniert. Zudem wird eine neue Geh- und Radwegbrücke über die Gunoldstraße errichtet und eine Abfahrtsrampe zur bestehenden Radverkehrsanlage am rechten Ufer des Donaukanals hergestellt. Diese Arbeiten sind voraussichtlich Ende August 2022 abgeschlossen. Gleichzeitig mit den projektbedingt erforderlichen Baumaßnahmen wird die Fahrbahn der Gunoldstraße nach Rohrlegungsarbeiten saniert.

Die Bauarbeiten in der Gunoldstraße in Wien-Döbling finden Tag und Nacht stat

Die Bauarbeiten in der Gunoldstraße zwischen Muthgasse und Boschstraße finden sowohl tagsüber als auch nachts bei Freihaltung von einem Fahrstreifen pro Fahrtrichtung statt. Während der verkehrsarmen Sommerferien zwischen Anfang Juli und Ende August wird die Muthgasse von Gunoldstraße bis und in Richtung Adolf-Raupenstrauch-Gasse als provisorische Einbahn geführt. Die Umleitung der Muthgasse erfolgt über Boschstraße. Die Autobushaltestelle "Muthgasse" zu der Zeit in die Boschstraße vor Höhe Hausnummer 10-18 verlegt. Die Autobushaltestelle "Geistingergasse" in der Boschstraße wird um wenige Meter in Richtung Heiligenstadt verlegt. Während der Arbeiten im Kreuzungsbereich Heiligenstädter Straße/Gallmeyergasse wird der Verkehr im Bedarfsfall über die richtungsführende Nebenfahrbahn geführt. Das Linksabbiegen in die Gallmeyergasse ist nicht möglich.

Mehr zum Thema Stadtentwicklung in Wien

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Errichtung von Radverkehrsanlagen und Straßenbauarbeiten in Wien-Döbling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen