Ermittlungen nach Explosion von Einfamilienhaus in Eggendorf

Das Haus in Eggendorf nach der Explosion
Das Haus in Eggendorf nach der Explosion ©Einsatzdoku
Nach der folgenschweren Explosion in einem Einfamilienhaus in Eggendorf (Bezirk Wiener Neustadt-Land) sind die Ermittlungen zur Unfallursache nun im vollen Gang, berichtete der zuständige Ermittler des LKA Niederösterreich, Erich Rosenbaum, am Montag. Noch sei aber der Zutritt nicht möglich.
Die schwere Explosion
Schutt und Trümmer
Nach der Explosion

Das von der Explosion schwer beschädigte Haus in Eggendorf sei “massiv einsturzgefährdet”, hieß es.

Ursache der Explosion wird untersucht

In den kommenden Stunden werde daher die Stelle abgesichert und mithilfe eines Baggers sollen die größten Trümmer weggeschaufelt werden, so Rosenbaum. Erste Ergebnisse zur Unfallursache sollen dann am morgigen Dienstag vorliegen. Vermutet wird, dass ein Defekt in einem Heizkessel oder Boiler die Explosion ausgelöst hatte.

Der Vorfall in Eggendorf

Der Zwischenfall ereignete sich am späten Sonntagnachmittag gegen 17.40 Uhr, als das Haus durch eine plötzliche Explosion fast zur Gänze einstürzte. Verletzt wurde bei der Explosion in Eggendorf niemand, da sich zum Unfallzeitpunkt keine Personen direkt im Haus befanden.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Ermittlungen nach Explosion von Einfamilienhaus in Eggendorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen