AA

Erhebliche Lawinengefahr in den Vorarlberger Bergen

Bregenz - In Vorarlberg herrschte am Ostermontag in höheren Lagen erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3 auf der fünfstufigen Gefahrenskala.
Aktueller Lawinenbericht

Herbert Knünz von der Landeswarnzentrale nannte frische Triebschneeansammlungen als besondere Gefahrenstellen. Schneebretter konnten dort bereits durch einzelne Wintersportler ausgelöst werden, warnte der Experte. Bei einer Schneefallgrenze von 1.200 Metern sind in den Vorarlberger Bergen am Sonntag bis zu 35 Zentimeter Neuschnee dazugekommen.

Besondere Beachtung schenken müsse man eingewehten Kammlagen, Triebschneehängen sowie Steilrinnen und Mulden oberhalb von 1.800 Metern in den nördlichen Landesteilen bzw. über 2.000 Metern im Süden. Mit der prognostizierten Erwärmung werde die Lawinengefahr am Dienstag noch etwas ansteigen, sagte Knünz voraus.

In Vorarlberg sind seit Karfreitag mehrere Tourengeher von insgesamt vier Schneebrettern erfasst worden. Ein 35-jähriger Skilehrer aus der Steiermark erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Erhebliche Lawinengefahr in den Vorarlberger Bergen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen