Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolge für das Spitzentrio

Das Spitzentrio der Männer-Handball-Liga Austria setzte sich am Samstag Abend durch. [5.3.2000]

Spitzenreiter HC Bregenz schlug ATSV Innsbruck 27:23, Verfolger HC Hard fertigte UHC Tulln 29:17 ab und Titelverteidiger HSG Bärnbach/Köflach gewann gegen HC Linz 26:19. Bregenz führt damit weiterhin je einen Punkt vor Hard und den Steirern.

Die Tiroler hielten in Bregenz zehn Minuten lang (4:4) recht gut mit, danach übernahmen aber die Hausherren die Führung und bauten diese aus. Nach dem Wechsel kamen die Gäste auf 13:16 (38.) und 17:20 (48.) heran, als aber ihr Spielertrainer Gudelj mit einer Verletzung an der Hand ausfiel, ging fast nichts mehr. Der Tabellenführer zog bis zur 51. Minute auf 23:18 davon.

In Hard vermochten die Tullner ebenfalls nur in der Anfangsphase mitzuhalten, dann gelang ihnen während 18 Minuten aber kein einziger Treffer. Die Harder Abwehr mit dem überragenden Keeper Mattson und Medini stand wie ein Bollwerk. Nach dem Wechsel verzichteten die Hausherren auf ihre Stammspieler und gaben der Jugend eine Chance.

Einen von vielen Fehlern gekennzeichneten Kampf lieferten 45 Minuten lang einander BSG Bärnbach/Köflach und der HC Linz. Erst in der letzten viertel Stunde, als sie von 17:16 auf 21:16 davonzogen, setzte sich der Meister entscheidend ab.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Sport VOL.AT
  • Erfolge für das Spitzentrio
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.