Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolg auf eigene Kosten

Ausgezeichneter 17. Platz für Martin Kempter bei der Poolbillard-WM in Taipeh (Taiwan). Die Damen-WM im 9er Ball wird im Rankweiler "Patricks" ausgetragen werden.

Der 24-jährige Feldkircher verlor im 128-köpfigen topbesetzten Starterfeld erst im 32er-K.o.-Finale gegen den späteren Weltmeister Alex Pagulyan aus Kanada im 9er Ball knapp mit 8:9-Punkten. Österreichs Nummer eins überraschte die gesamte Elite, war auf eigene Kosten nach Taiwan gereist und schaffte fast die Riesensensation.

Pool-Billard-WM der Damen in Rankweil
Vom 6. bis 12. Dezember wird im Rankweiler “Patricks” die Damen-WM im 9er Ball ausgetragen. Auch ein Jahr später sollen die Titelkämpfe bei gutem Gelingen in Rankweil stattfinden. „Das wird das Tüpfelchen auf dem i”, so OK-Mitverantwortlicher Norbert Engl. Eigentlich sollte die WM in Südafrika über die Bühne gehen, doch durch die professionelle Abwicklung der Eurotour im Juni erhielt man vom Weltverband die Zusage.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erfolg auf eigene Kosten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.