Empfang für Vorarlbergs neue Polizei-Führungsspitze im Landhaus

Mit dem im Juni dieses Jahres vereinbarten Sicherheitspaket und mit der erfolgten Zusammenführung von Sicherheitsdirektion und Landespolizeikommando zur Landespolizeidirektion sei Vorarlberg in punkto Sicherheit für die Zukunft sehr gut gerüstet. Das betonte Landeshauptmann Markus Wallner am Mittwoch (5. September) im Beisein von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner bei einem Empfang für Vorarlbergs neue Polizei-Führungsspitze im Landhaus in Bregenz.


Weichen gestellt

Bereits im Juni dieses Jahres hat das Land die mit dem Innenministerium 2009 geschlossene Sicherheitspartnerschaft neu definiert. “Das vereinbarte Sicherheitspaket für die Jahre 2012 bis 2015 beinhaltet eine Fülle von Maßnahmen, die sicherstellen, dass die hohe Leistungsfähigkeit der Sicherheitskräfte erhalten sowie die professionelle Sicherheitsarbeit für die Menschen erfolgreich fortgeführt werden kann”, erklärte der Landeshauptmann. Mit dem Paket seien die Weichen für die nächsten Jahre gestellt worden, so Wallner weiter. Im Sicherheitspaket garantiert ist unter anderem der Erhalt der funktionsfähigen, regionalen Sicherheitsstrukturen im Land. Neben der qualitativ hochwertigen Aus- und Fortbildung der Exekutivorgane, der guten Zusammenarbeit zwischen den Behörden und der Sicherheitsexekutive und dem hohen Vertrauen, welches die Exekutivbeamtinnen und -beamte in der Vorarlberger Bevölkerung genießen, ist für Wallner das hohe Niveau im Sicherheitsbereich in Vorarlberg auf diese gut ausgebauten und bewährten Strukturen zurückzuführen.

Vorarlberg kann bundesweit nach wie vor auf die höchste Aufklärungsquote aller Länder verweisen. Im ersten Halbjahr 2012 konnten nach Angaben der Sicherheitsbehörden 61,2 Prozent der Delikte aufgeklärt werden.

Neue Landespolizeidirektion

Seit Samstag (1. September) steht Hans-Peter Ludescher der neuen Landespolizeidirektion für Vorarlberg vor. Als Stellvertreter zur Seite stehen der frühere Landespolizeikommandant Siegbert Denz sowie Walter Filzmaier.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0203 2012-09-05/16:46

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Empfang für Vorarlbergs neue Polizei-Führungsspitze im Landhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen