Ehepaar kam bei Wohnhausbrand im Burgenland ums Leben

Für die Hausbewohner kam jede Hilfe zu spät.
Für die Hausbewohner kam jede Hilfe zu spät. ©APA/MANUEL BERTALAN
Ein älteres Ehepaar kam am Freitag bei einem Wohnhausbrand im Burgenland ums Leben.

Ein Wohnhausbrand in Neufeld an der Leitha (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) hat am Freitagvormittag zwei Todesopfer gefordert. Die Einsatzkräfte waren rasch zur Stelle, konnten den Bewohnern, einem älteren Ehepaar, aber nicht mehr helfen, berichtete die Feuerwehr.

Der Brand brach in einem Einfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoß aus, schilderte der Kommandant der Feuerwehr Neufeld, Martin Mittnecker der APA. “Bei unserem Eintreffen hat es schon aus dem Dachstuhl herausgebrannt. Wir haben dann mit der Personensuche angefangen und haben die zwei Personen im Schlafraum im Dachgeschoß gefunden”, berichtete Mittnecker.

Wohnhausbrand im Burgenland forderte zwei Todesopfer

Beide Bewohner wurden von zwei Atemschutztrupps nach draußen gebracht. Für sie kam aber jede Hilfe zu spät. “Es hat sich herausgestellt, dass beide schon tot waren”, sagte der Feuerwehrkommandant. Der Mann und die Frau dürften vermutlich bereits verstorben sein, bevor Nachbarn den Brand bemerkten und Alarm schlugen.

Die Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) war um 9.12 Uhr verständigt worden. Die Feuerwehr Neufeld habe in der ersten Phase mit zwölf Kräften sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Anschließend wurden Atemschutzreserven nachgeholt, um unter anderem Glutnester zu löschen, so Mittnecker.

Die Feuerwehren aus Eisenstadt, Hornstein sowie aus dem niederösterreichischen Ebenfurth rückten ebenfalls zum Einsatz aus. Auch ein Notarztwagen und ein Rettungsfahrzeug wurden alarmiert.

Feuer in ausgebautem Dachgeschoß

Das Feuer – der Dachgeschoßraum war in Brand gestanden, dieser hatte auf den Dachstuhl übergegriffen – war rasch unter Kontrolle gebracht. Wenig später habe man “Brand aus” geben können, schilderte Mittnecker.

Laut “Kurier” soll es sich bei den Toten um eine 73-jährige Frau und einen 78-jährigen Mann handeln. Die beiden seien die einzigen Bewohner gewesen, so der Feuerwehrkommandant zur APA. Der Einsatz lief Freitagmittag noch. Glutnester mussten weiterhin gelöscht werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ehepaar kam bei Wohnhausbrand im Burgenland ums Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen