Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Egger gegen Schließungen

Den geplanten Schließungen von Krankenhäusern erteilt LSth. Egger eine Absage. Ministerin Rauch-Kallat hatte aus Spargründen die Reduzierung der Krankenhäuser angedacht.

Egger sieht in den Plänen der Ministerin eine Zentralisierung der Gesundheitsversorgung. Für das heimische Gesundheitssystem habe dies überaus negative Folgen. Gerade Vorarlberg habe bewiesen, dass eine klein strukturierte, regionale Gesundheitsversorgung wesentlich effizienter ist als eine zentralisierte. Nicht die Bettenzahl müsse reduziert werden, sondern die vorhandenen Betten müssen besser genutzt werden, so Egger. Auf diesem Sektor – und auch in Sachen Finanzierung der Spitäler – bekleide Vorarlberg mit dem Gesundheitsfonds-Modell eine Vorreiterrolle.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Egger gegen Schließungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.